KA 3 vom 08.07.1992 Situationsbericht der ausländischen Kinder und Jugendlichen der Stadt Frankfurt am Main

KA 3 vom 08.07.1992 Situationsbericht der ausländischen Kinder und Jugendlichen der Stadt Frankfurt am Main

header image

Anregungen und Anfragen der KAV 1992

KA 3 vom 08.07.1992 Situationsbericht der ausländischen Kinder und Jugendlichen der Stadt Frankfurt am Main

Frankfurt a.M., 08.07.1992

 

Anfrage an den Magistrat gem. § 4 Abs. 5 der Satzung der KAV

 

Gemäß Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung der 5. öffentlichen außerordentlichen Plenarsitzung vom 10.06.1992 wird der Magistrat der Stadt Frankfurt gebeten, einen Situationsbericht der ausländischen Kinder und Jugendlichen in Frankfurt am Main vorzulegen, insbesondere zu folgenden Themen:

 

1. Vorschulerziehung

2. Schulsituation und Muttersprachlicher Unterricht

3. Berufsausbildung

4. Möglichkeiten der Eröffnung qualifizierter Berufswege

5. Sozialarbeit

6. Jugendarbeit, auch in Vereinen und verschiedenen Gruppen.

Begründung:

Vor der Verabschiedung eines Beschlusses der KAV zur Kinder- und Jugendproblematik, die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit mit dem Magistrat, der Stadtverordnetenversammlung, den Parteien der Stadt Frankfurt am Main sowie den betroffenen gesellschaftlichen Gruppen sein soll, bedürfen die Probleme einer sorgfältigen Prüfung und Analyse.

 

gez. Grigorios Zarcadas (Vorsitzender der KAV)

inhalte teilen