FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sonstiges

Jugendgerichtshilfe

ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK

Leistungsbeschreibung

Die Jugendgerichtshilfe gehört zu den gesetzlichen Aufgaben des Jugend- und Sozialamtes, wird von pädagogischen Fachkräften geleistet. (§52 Sozialgesetzbuch VIII und §38 Jugendgerichtsgesetz) und wird auch "Jugendhilfe im Strafverfahren" genannt.
Wir beraten und betreuen junge Menschen vor, während und nach dem Strafverfahren.
Die Jugendgerichtshilfe gehört nicht zu den ermittelnden Behörden wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft und übernimmt auch keine anwaltliche Funktion.
Vorrangige Aufgabe der Jugendgerichtshilfe ist es, die persönliche Situation des jungen Menschen in das Jugendgerichtsverfahren einzubringen und Vorschläge für mögliche Sanktionen zu erarbeiten, die erzieherisch und präventiv auf die Beschuldigten einwirken sollen.

Rechtsgrundlage

§52 Sozialgesetzbuch VIII und §38 Jugendgerichtsgesetz

Jugendgerichtsgesetz

Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII)

Weitere Kategorien