Maskenpflicht / Mund-Nasen-Bedeckung

Maskenpflicht / Mund-Nasen-Bedeckung

header image

Was ist eine Mund-Nasen-Bedeckung?

Jeder Schutz vor Mund und Nase, der unabhängig von einer Zertifizierung dazu geeignet ist die Übertragung von Tröpfchenpartikeln zu verringern, zählt als Mund-Nase-Bedeckung. So z. B. selbst genähte Alltagsmasken, Schals, Tücher oder Gesichtsvisiere. 

Hinweis: Kinnvisiere entsprechen laut dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen gemäß der hessischen Corona-Verordnung nicht zu den Gesichtsvisieren und gelten in Bahnen und Bussen nicht als ausreichende Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).

 

Zuletzt aktualisiert am 06.10.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessisches Ministerium für Soziales: Maskenpflicht FAQExternal Link

Wer muss keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

Kinder unter sechs Jahren sind von der Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen befreit.

Personen, die auf Grund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, sind ebenfalls von der Pflicht befreit. Diese Personen sollten eine ärztliche Bescheinigung als Nachweis mitführen.

Mitarbeitende in Verkaufs- und Dienstleistungsstellen müssen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn es andere Schutzmaßnahmen z.B. Trennvorrichtungen gibt.

 

Zuletzt aktualisiert am 30.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessisches Ministerium für Soziales: Maskenpflicht FAQExternal Link

Muss ich auch mit einer Mund-Nasen-Bedeckung die Abstandsregelungen beachten?

Ja, die Mund-Nase-Bedeckung ist nur ein zusätzlicher Schutz in Situationen, in denen die Abstandsregelung nur schwer einzuhalten ist. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist ein Fremdschutz. Sie schützen sich, indem Sie Abstand halten.

 

Zuletzt aktualisiert am 30.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessisches Wirtschaftsministerium: Was ist wieder erlaubtExternal Link

Was passiert, wenn ich keine Mund-Nasen-Bedeckung trage, obwohl ich dazu verpflichtet bin?

Wenn Sie trotz der Pflicht keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit. Ein Verstoß kann mit einem Bußgeld belegt werden.

Geschäfte können den Zugang zu Verkaufsräumen und Beförderungsunternehmen die Mitnahme verweigern.

 

Zuletzt aktualisiert am 30.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessische Staatskanzlei: Beschluss MaskenpflichtExternal Link

Wer kontrolliert die Einhaltung zur Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen?

Zuständig für die Kontrollen sind die Gesundheitsämter und die Ordnungsbehörden, also für Frankfurt das Frankfurter Gesundheitsamt und das Frankfurter Ordnungsamt.

Personal des ÖPNV und beispielsweise Verkaufspersonal kann Kund_innen im Rahmen ihres Hausrechts auffordern, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Zuletzt aktualisiert am 30.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessisches Ministerium für Soziales: Maskenpflicht FAQExternal Link