Veranstaltungen

Veranstaltungen

header image

Kultur & Religion

Veranstaltungen, Kinos & Theater

Alle Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen (z.B. Theater und Konzerthäuser, Kinos und Freizeitparks) werden geschlossen. 

Allgemeines

Bundesweit einheitlich gilt:

Theater, Opern, Konzerthäuser, Kinos, Freizeitparks, Schwimmbäder, Thermalbäder, Saunen und Fitness- sowie Pilatesstudios sind bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen. Ebenfalls schließen müssen Tierparks, Zoos, Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Zirkusveranstaltungen, Messen, Spielbanken, Spielhallen, Wettannahmestellen (bedingt), Museen, Schlösser sowie Musik- und Kunstschulen. Dies gilt auch für Tanzlokale, Diskotheken und Clubs.

Dies ist weiterhin für den Publikumsverkehr verboten: 

- Dorf-, Stadt,- und Straßenfeste
- Festivals
- Großveranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln typischerweise nicht sichergestellt werden kann
- Kirmes
- Bordelle, Prostitutionsstätten, Prostitutionsveranstaltungen, Verrichtungsboxen, Straßenstrich
- Schützenfeste
- Volksfeste
- Weinfeste

Nicht geschlossen sind Archive, Bibliotheken und Autokinos.

In Wettannahmestellen ist nur die Ausgabe und Entgegennahme von Spielscheinen und Wetten gestattet. Ein darüberhinausgehender Aufenthalt, beispielsweise zum Mitverfolgen der
Spiele und Veranstaltungen, auf die sich die Wetten beziehen, ist unzulässig.

Zusammenkünfte und Veranstaltungen, ausgenommen solche beruflicher und religiöser Art, 

sind nur bei besonderem öffentlichen Interesse und mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig, und wenn

1. durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, sichergestellt wird, dass der nach Abs. 1 Satz 2 gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten
werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
2. Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst werden; diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten
und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten; die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18
und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
sind über diese Beschränkungen zu informieren,
3. geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden und
4. Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind. 

 

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Dürfen Nachtclubs und Diskotheken wieder öffnen?

Bundesweit einheitlich gilt:

Nein, Theater und Konzerthäuser, Kinos und Freizeitparks, Schwimmbäder und Fitnessstudios sind bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen. Das gilt auch für Gastronomiebetriebe und ähnliche Einrichtungen (Nachtclubs und Diskotheken). Davon ausgenommen sind die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Was gilt für Veranstaltungen im Freien?

Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebendenden Person gestattet; auch Kinder zählen dabei mit.

 

Zuletzt aktualisiert am 12.01.2021

Private Feiern und Veranstaltungen

Aufenthalte im öffentlichen Raum (außerhalb der eigenen Wohnung) sind nur mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebendenden Person gestattet; auch Kinder zählen dabei mit.

Dazu zählen insbesondere: 
- Hochzeiten
- Verlobungsfeiern
- Geburtstage
- Privatparties
- sonstige Anlässe mit vornehmlich geselligem Charakter

In der eigenen Häuslichkeit sind Zusammenkünfte nur mit Freunden, Verwandten und Bekannten gestattet und es wird die dringende Empfehlung der Beschränkung auf den eigenen Hausstand sowie auf maximal eine weitere nicht im Haushalt lebende Person ausgesprochen. Dabei wird die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände dringend empfohlen.


Zuletzt aktualisiert am 12.01.2021

Spielhallen und Casinos

Bundesweit einheitlich geregelt gilt:

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossenDazu gehören Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen.

In Wettannahmestellen ist nur die Ausgabe und Entgegennahme von Spielscheinen und Wetten gestattet. Ein darüberhinausgehender Aufenthalt, beispielsweise zum Mitverfolgen der Spiele und Veranstaltungen, auf die sich die Wetten beziehen, ist unzulässig.

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Kino

Bundesweit einheitlich geregelt gilt:

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen.

Dazu gehören Kinos.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Oper Frankfurt

Bundesweit einheitlich geregelt gilt:

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen.

Dazu gehören Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen.

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

Weitere Informationen unter: Oper FrankfurtExternal Link

Schauspiel Frankfurt

Bundesweit einheitlich geregelt gilt:

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen.

Dazu gehören Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen.

Der Probenbetrieb wird derzeit unter strenger Einhaltung aller Hygieneschutzmaßnahmen fortgesetzt.

Die bereits erworbenen Eintrittskarten für den Zeitraum der Unterbrechung werden rückerstattet oder lassen sich umtauschen.


Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

Weitere Informationen unter: Schauspiel FrankfurtExternal Link

Alte Oper

Bundesweit einheitlich geregelt gilt:

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen.

Dazu gehören Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2021

Weitere Informationen unter: Alte OperExternal Link

Bockenheimer Depot

Bundesweit einheitlich geregelt gilt:

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben bis mindestens Ende Januar 2021 geschlossen.

Dazu gehören Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen.

Das Bockenheimer Depot ist eine Bühne und Location der Städtischen Bühnen Frankfurt für Oper und Schauspiel sowie der Dresden Frankfurt Dance Company.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2020

 

Weitere Informationen unter: Oper FrankfurtExternal LinkSchauspiel FrankfurtExternal LinkDresden Frankfurt Dance CompanyExternal Link

stadtRAUMfrankfurt

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) bietet Räume im stadtRAUMfrankfurt für Menschen, die etwas bewegen möchten: Ob Vereine oder lockere Gruppen, ob Vertreter_innen von Communitys oder eine neue Initiative: Sie alle können diese Möglichkeit nutzen. Für einen kurzen Termin, regelmäßig oder für längere Zeit.

Die Raumvergabe ist an ein Förderverfahren gebunden. Voraussetzung für Raumnutzungen ist ein positiver Förderbescheid des AmkA. Alle Informationen dazu finden Sie auf 
www.amka.de/raeumeExternal Link.

Aktuelle Corona-Maßnahmen:

Nach den Vorgaben der Hessischen Landesregierung können Zusammenkünfte und Veranstaltungen nur in Ausnahmefällen und nur mit einer Genehmigung des Gesundheitsamtes stattfinden. Dafür muss ein Hygienekonzept für das Treffen vorgelegt werden. Die Regeln für alle Veranstaltungsarten finden Sie in den Verordnungen des Landes HessenExternal Link, sowie in der Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt am MainInternal Link

 

Zuletzt aktualisiert am 30.11.2020 

Paulskirche

Die Paulskirche ist für Besucher_innen geschlossen.

 

Zuletzt aktualisiert am 30.11.2020

 

Weitere Informationen unter: Frankfurt.de: PaulskircheInternal Link

Kaisersaal

Der Kaisersaal ist für Besucher_innen geschlossen.

 

Zuletzt aktualisiert am 30.11.2020

 

Weitere Informationen unter: Frankfurt.de: KaisersaalInternal Link

Stadtführungen

Zurzeit können keine Stadtrundgänge oder -rundfahrten mit zertifizierten Gästeführer_innen stattfinden.

 

Zuletzt aktualisiert am 04.12.2020

 

Weitere Informationen unter: Frankfurt TourismusExternal Link

Messe Frankfurt

Alle Veranstaltungen inklusive Messen müssen geschlossen bleiben.

Sobald ein Veranstaltungsbetrieb in Hessen wieder erlaubt wird, ist die Messe Frankfurt vorbereitet. Sie hat ein ausgefeiltes Schutz- und Hygienekonzept zur Durchführung von Fachmessen und -kongressen auf dem Gelände der Messe Frankfurt entwickelt. Dies erfolgte gemeinsam mit unserer medizinischen Fachberatung und im engen Schulterschluss mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt sowie mit der Unterstützung der Landesregierung.  

Das Konzept beinhaltet folgende Maßnahmen: 
Alle Teilnehmer einer Veranstaltung werden vollumfangreich registriert, die maximale Besuchermenge ist limitiert. Die Zutrittskontrollen verlaufen kontaktlos, die Bezahlung der Besucherkarten erfolgt elektronisch. Desinfektionsmittelspender werden bereitgestellt, eine medizinischen Versorgung und ärztliche Fachberatung auf dem Frankfurter Messgelände ist gesichert. Unsere Mitarbeiter, Hostessen, Aufzugsführer, Service- und Gastronomiepersonal sind geschult. 
Verbreiterte Gänge bzw. Einbahnstraßenregelungen in den Hallen gewährleisten das notwendige Abstandgebot. Die Frischluft kann in den Hallen bis zu fünf Mal pro Stunde ausgetauscht werden. Die Intervalle der Gebäudereinigung werden intensiviert. 
In enger Abstimmung mit den Behörden bei Notwendigkeit können darüber hinaus zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden. 
Die Messe Frankfurt steht in ständigem und engem Austausch mit den Gesundheitsbehörden, Empfehlungen und Anweisungen der Behörden werden umgesetzt.
 


Zuletzt aktualisiert am 27.11.2020 


Weitere Informationen unter: Messe FrankfurtExternal Link