Alten- & Pflegeheime

Alten- & Pflegeheime

header image

Coronavirus – Fragen und Antworten

Alten- & Pflegeheime

inhalte teilen

Ist der Besuch meiner Verwandten bzw. zu betreuenden Person in Alten- und Pflegeheimen wieder gestattet?

Ja, aber mit Einschränkungen. Alten- und Pflegeheime müssen ein umfassendes, einrichtungsspezifisches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept vorweisen. Bewohner_innen in Pflegeeinrichtungen dürfen drei Besuche pro Woche unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln von einer Person erhalten (unabhängig ob Familienangehörige oder sonstige nahestehende Person).

Menschen mit Behinderung, die in einer stationären Einrichtung betreut werden, können von einer Person pro Tag besucht werden.

Die Besucher_innen werden mit Namen, Vornamen, Telefonnummer und der genaue Besuchszeit registriert und müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. 

Es bestehen weiterhin Besuchsverbote für Personen mit Atemwegsinfektionen. Einrichtungsleitungen können darüber hinaus individuell schärfere Regelungen im Hausrecht vorschreiben. Der Schutz der Bewohner_innen - als besonders vulnerabler Gruppe - als auch der des Pflegepersonals steht dabei weiterhin stets an erster Stelle.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Fragen und AntwortenExternal LinkHessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Dürfen teilstationäre Tages-und Nachtpflegeeinrichtungen sowie Seniorenbegegnungsstätten wieder besucht werden?

Die teilstationären Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen für Menschen mit Behinderungen dürfen ab dem 22. Juni ebenfalls wieder geöffnet werden. Es gelten weiterhin Besuchsverbote für Personen mit Atemwegsinfektionen sowie die bisherigen Abstands- und Hygieneregelungen. Sofern die Einrichtung mit einer stationären Pflegeeinrichtung verbunden ist, ist jedoch nur eine Notbetreuung möglich.

Seit dem 22. Juni sind Zusammenkünfte von Senior_innen, insbesondere in Seniorenbegegnungsstätten, wieder zulässig, wenn die Teilnehmerzahl 100 nicht übersteigt, kein gemeinsamer Gesang stattfindet, keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung von mehr als zehn Personen bereitgestellt und gemeinsam genutzte Gegenstände umgehend desinfiziert werden.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Gilt das eingeschränkte Besuchsrecht auch bei ambulant betreuten Wohngemeinschaften?

Ja, das bisher geltende Besuchs- und Betretungsverbot der ambulant betreuten Wohngemeinschaften wurde analog zu den Alten- und Pflegeheimen gelockert.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Fragen und AntwortenExternal LinkHessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Welche Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln gelten während des Besuchs?

Die Besucher_innen müssen zu jeder Zeit 

- mindestens 1,50 m Abstand zur besuchten Person einhalten,

- einen von der Einrichtung akzeptierten Mund-Nasen-Schutz tragen 

- den von der Einrichtungsleitung angeordneten Hygieneregeln nachkommen.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link

Gilt die Maskenpflicht auch für das Pflegepersonal bzw. Ärzt_innen?

Nein, dies wird aber grundsätzlich vom Robert Koch-Institut empfohlen.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Robert Koch-InstitutExternal Link

Gibt es Situationen oder Personen, auf die das Besuchs- und Betretungsverbot nicht angewendet werden kann?

Ja, dazu zählen

- Seelsorger_innen,

- Eltern minderjähriger Kinder,

- Rechtsanwält_innen und Notar_innen,

- sonstige Personen, denen aus beruflichen oder therapeutischen Gründen oder aufgrund hoheitlicher Aufgaben Zugang zu gewähren ist.

Die o.g. Personen sind verpflichtet, ihre Besuchszeit auf das absolut erforderliche Mindestmaß zu beschränken.

Einschränkung:
Besuche sind bis zu einer abweichenden Entscheidung des Gesundheitsamtes nicht mehr gestattet, wenn in der Einrichtung ein nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtiges Infektionsgeschehen oder eine bestätigte Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und Allgemeinverfügungen

Ein naher Verwandter liegt im Sterben. Darf ich ihn in seinen letzten Stunden begleiten?

Ja, die Einrichtungsleitung kann für engste Familienangehörige Ausnahmen zulassen, wenn es nach Einschätzung der behandelnden Ärztin bzw. des behandelnden Arztes aus ethisch-sozialen Gründen dringend geboten ist.

Einschränkung:
Besuche sind bis zu einer abweichenden Entscheidung des Gesundheitsamtes nicht mehr gestattet, wenn in der Einrichtung ein nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtiges Infektionsgeschehen oder eine bestätigte Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link 

Was passiert, wenn ein Covid-19-Fall in einer Einrichtung auftritt?

Besuche sind bis zu einer abweichenden Entscheidung des Gesundheitsamtes nicht mehr gestattet, wenn in der Einrichtung ein meldepflichtiges Infektionsgeschehen oder eine bestätigte Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.06.2020

 

Weitere Informationen unter: Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link