FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

Meldungen

Palmengarten zieht positive Bilanz für 2023

05.02.2024, 14:30 Uhr

Als grüne Oase im Herzen der Großstadt bleibt der Palmengarten eine der beliebtesten Frankfurter Einrichtungen für Groß und Klein. Mit seiner Pflanzenvielfalt und seinem umfangreichen pädagogischen und kulturellen Angebot zog der Garten im zurückliegenden Jahr wieder über 620.000 Menschen an.
 
Zu den Höhepunkten des Programms zählten das Rosen- und das Spätsommerfest sowie die Ende September eröffnete Orchideenausstellung. Auch die Grüne Börse mit mehr als 10.000 Besucherinnen und Besuchern, die 45 Konzerte während der Musiksaison und die von über 84.000 Menschen besuchten Winterlichter erwiesen sich als Publikumsmagnete. Die Angebote der Grünen Schule hatten 2023 mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, und auch fünf blühende Knollen der Titanenwurz stießen auf reges Interesse.
 
Unter dem Titel „Der Garten in Zahlen“ sind diese und weitere interessante Fakten rund um den Palmengarten ab sofort dauerhaft auf palmengarten.deExternal Link zugänglich und dort unter dem Menüpunkt „Über uns“ zu finden. Wer sich auf der Website umschaut, findet dort nun auch prominent platziert alle wichtigen Informationen zum Botanischen Garten, der zuvor eine eigenständige Website pflegte. „Mit der Zusammenführung der zuvor separaten Seiten spiegelt unser Internetauftritt nun das wider, was im Gartenalltag schon seit 2012 gilt: Der Palmengarten und der Botanische Garten gehören zusammen“, sagt Palmengarten-Direktorin Katja Heubach.
 
In beiden Gärten erwartet Besucherinnen und Besucher auch 2024 wieder ein abwechslungsreiches Programm, das im gemeinsamen Veranstaltungskalender auf der Website zu finden ist. Der Botanische Garten lädt am Sonntag, 25. Februar, zum Beispiel zu einer Führung anlässlich der Eröffnung der Gartensaison ein, und im Palmengarten laufen bereits die Vorbereitungen für die große Kunstausstellung „Verspielt? Roulette mit der Insekten- und Pflanzenwelt“, die ab Mitte Juli zu sehen sein wird.
inhalte teilen