FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sondermeldungen

Umzug ins neue Impfzentrum: Vergebene Impftermine weiterhin gültig

15.09.2021, 15:30 Uhr

Der Einsatzbefehl des Landes Hessens zur Betreibung eines Impfzentrums in Frankfurt am Main endet. Aus diesem Grund schließt das Impfzentrum in der Festhalle. Der Verwaltungsstab der Stadt Frankfurt hat aber entschieden, den Frankfurterinnen und Frankfurtern weiterhin die Möglichkeit zu erhalten, sich schnell und unkompliziert in einem Impfzentrum impfen zu lassen. Daher schließt das Impfzentrum in der Festhalle am Samstag, 18. September, seine Türen, um direkt am Dienstag, 21. September, sie wieder in der Messehalle 1.2 in unmittelbarer Nähe zur Festhalle zu öffnen.
 
„Das Impfzentrum wird als feste Institution in Frankfurt weiterhin die zentrale Anlaufstelle zur Corona-Schutz-Impfung bleiben“, sagt Dr. Peter Tinnemann, Leiter des Gesundheitsamtes. „Unkompliziert, ohne Voranmeldung und kostenlos können sich alle Impfwilligen hier impfen lassen.“
 
Termine, die bereits im Vorfeld vergeben wurden und am 19. oder 20. September stattfinden sollen, verfallen nicht. Nach Möglichkeit wurden bereits Umbuchungen der Termine vorgenommen. Für die Personen, die nicht für eine Umbuchung erreicht werden konnten, hält das Impfzentrum eine kleine Impfeinheit vor. Es werden in diesen zwei Tagen aufgrund des Umzugs keine spontanen Impfungen durchgeführt. Ab Dienstag, 21. September, sind Impfungen wieder unkompliziert und ohne Terminvereinbarung möglich. Das neue Impfzentrum hat Montag bis Freitag von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Bereits gebuchte Termine für die Zweitimpfung, die außerhalb der neuen Öffnungszeiten liegen, können montags bis freitags zwischen 12 und 18 Uhr ab dem nächsten Öffnungstag nach der Terminbuchung wahrgenommen werden. Termine an den Wochenenden werden auf den nachfolgenden Werktag verschoben.

Auch in Zukunft sind im Rahmen des Impfprozesses Beratungen zum Thema impfen im Impfzentrum Frankfurt möglich. Es sind immer Ärztinnen und Ärzte sowie Kinderärztinnen und -ärzte für ausführliche Gespräche vor Ort. Gerne informieren sie die Impfwilligen und beantworten alle Fragen zur Impfung. Auch Impfberatungen für Schwangere und Stillende werden im Rahmen des Impfprozesses angeboten und können ohne Termin oder Voranmeldung stattfinden.
 
„Zunehmend sehen wir wieder mehr Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen mit schweren Krankheitsverläufen“, führt Tinnemann aus. „Impfungen schützen davor und das neue Frankfurter Impfzentrum kann allen ein Impfangebot machen.“
 
Besucherinnen und Besucher werden über den Eingang City (Friedrich-Ebert-Anlage) zur Messehalle 1.2 geleitet. Seit 27. Dezember 2020 wurden insgesamt fast 500.000 Impfungen im Frankfurter Impfzentrum durchgeführt. Alle Informationen zur Impfung liefert die Infoseite der Stadt Frankfurt unter frankfurt.de/coronavirus-fragen-und-antwortenInternal Link. Alle Termine zu Sonderimpfaktionen im Frankfurter Stadtgebiet sind unter frankfurt.de/sonderimpfaktionenInternal Link gelistet.
inhalte teilen