FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sondermeldungen

Amt für Straßenbau und Erschließung konzentriert sich auf digitale Angebote

02.11.2020, 17:09 Uhr

Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) ist nicht nur für die Unterhaltung von Straßen, Brücken und Ingenieurbauwerken zuständig, sondern erteilt auch Genehmigungen für Sondernutzungen im öffentlichen Straßenraum.

Allein um rund 1600 Sommergarten-Anträge jährlich kümmern sich die Sachbearbeitenden des Bereichs Sondernutzung vom Straßenraum im ASE.

Da die bestehenden Online-Angebote zum Antragsverfahren gut angenommen werden und persönliche Kontakte im Zuge der COVID-19-Pandemie vermieden werden sollten, bietet das Amt vorerst nur telefonische Sprechzeiten an. Die Regelung gilt zunächst befristet bis 31. Januar 2021. „Wir hatten in den vergangenen Monaten Termine unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandregeln angeboten, die aber wenig in Anspruch genommen wurden. Die meisten Anträge erreichen uns mittlerweile auf digitalem Weg, deshalb wollen wir uns nochmals mehr auf jene digitalen Angebote konzentrieren. Das ist im Sinne einer kundenfreundlichen und zügigen Bearbeitung“, erklärt Amtsleiterin Michaela Kraft.

Die telefonische Sprechstunde bleibt weiterhin bestehen: Diese findet montags und dienstags von 13 bis 15 Uhr sowie donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 069/212-35451 statt.

Anträge werden per E-Mail an sondernutzungen.amt66@stadt-frankfurt.deInternal Link  entgegengenommen. Zudem können Anträge zur Nutzung von Flächen für die Außengastronomie und Warenauslagen unter http://www.frankfurt.de/sommergaertenExternal Link  online gestellt werden.


inhalte teilen