FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sondermeldungen

Richtig verhalten im Stadtwald

31.03.2021, 12:00 Uhr

Das warme Frühlingswetter lockt an den Osterfeiertagen viele Menschen ins Freie. Dabei ist es eine willkommene Abwechslung, die Natur und das sprießende Grün zu genießen.

Die verschiedenen Freizeitnutzungen im Frankfurter Stadtwald führen jedoch auch immer häufiger zu Nutzerkonflikten. Gerade jetzt, zu Zeiten der Corona-Pandemie, sind sehr viel mehr Menschen im Stadtwald unterwegs. Dies erfordert ein hohes Maß gegenseitiger Rücksichtnahme und persönlicher Verantwortung, um den Stadtwald einerseits für die persönliche Freizeitgestaltung oder für einen gemütlichen Osterspaziergang ungestört nutzen zu können, ihn gleichzeitig aber auch zu schützen.

Die Abteilung StadtForst des Grünflächenamtes bittet daher alle Waldbesucher um ein rücksichtsvolles und umsichtiges Verhalten. Dazu gehört es darauf zu achten, dass Hunde im Einwirkungsbereich ihrer Besitzer bleiben. Damit sollen zum einen Gefährdungen von Spaziergängern und Fahrradfahrern verhindert werden. Zum anderen werden so Wildtiere geschützt, die durch freilaufende Hunde gefährdet sind.

Der StadtForst bietet im Stadtwald ein vielseitiges und weiträumiges Netz an Erholungswegen, einschließlich Reitwegen. Bitte achten Sie darauf, diese nicht zu verlassen, um keine Wildtiere in ihren geschützten Einständen zu stören oder die aufkeimende Vegetation kaputt zu treten.

Rauchen und Grillen sind im Stadtwald das ganze Jahr über verboten.

Auch Müll gehört nicht in den Wald und muss entweder in Abfallbehältern vor Ort oder zu Hause entsorgt werden.

Der StadtForst wird über die Feiertage Kontrollgänge durchführen. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 069/212-33186 erhältlich.

inhalte teilen