FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sondermeldungen

Gesundheitsamt verschickt keine Absonderungsverfügungen mehr

06.05.2022, 12:46 Uhr

Das positive PCR-Testergebnis ist als Nachweis ausreichend

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde, erhält ab Mittwoch, 11. Mai, vom Gesundheitsamt Frankfurt keine Absonderungsverfügung mehr. Bisher wurden diese per Post verschickt.
 
„Insgesamt werden die Corona-Maßnahmen aktuell deutlich merkbar zurückgeschraubt. Daher stellen wir auch den Versand der persönlichen Absonderungsverfügungen ein. Wir appellieren an die Eigenverantwortung der Bürger:innen. Die Pflicht zur umgehenden Absonderung bei einem positiven Testergebnis bestand schon vorher, auch wenn eine Absonderungsverfügung noch nicht vorlag. Dies gilt auch weiterhin“, sagt Dr. Peter Tinnemann, Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes.
 
Über das richtige Vorgehen bei einem positiven Test informiert das Gesundheitsamt auf seiner WebsiteInternal Link. Wer einen Nachweis über seine Coronainfektion benötigt, kann das positive PCR-Testergebnis vorlegen. Die Absonderungsverfügung wird hierfür nicht benötigt.
 
„Wir stützen uns bei unserem Vorgehen auf die Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung. Für die Ausstellung eines Genesenennachweises oder als Nachweis für eine Entschädigung von Verdienstausfall benötigen Sie kein Schreiben des Gesundheitsamtes. Der Nachweis Ihres positiven PCR-Testes erfüllt genau den gleichen Zweck“, sagt Dr. Udo Götsch, Leiter der Abteilung Infektiologie im Gesundheitsamt Frankfurt.
 
Seit Ende voriger Woche gelten in Hessen neue Regelungen, die die häusliche Isolierung auf fünf Tage verkürzen. Wenn Krankheitssymptome vorliegen, sollte die Isolierung so lange eigenverantwortlich fortgesetzt werden, bis mindestens 48 Stunden keine Symptome mehr vorliegen.
 
Mit den neuen Regelungen darf mit dem Coronavirus infiziertes medizinisches und pflegerisches Personal die Tätigkeit erst dann wieder aufnehmen, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt. Dieses negative Testergebnis muss dem Gesundheitsamt auf Verlangen vorgezeigt werden. Der Test darf frühestens am fünften Tag nach Isolierungsbeginn durchgeführt werden.
 
Weitere Informationen finden Sie auf den Corona-Informationsseiten der Stadt FrankfurtInternal Link.

inhalte teilen