FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sondermeldungen

Neue Regelungen für Eintracht-Spiel

20.10.2021, 12:25 Uhr

Für das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig Ende Oktober haben konstruktive Gespräche zwischen der Eintracht und dem Gesundheitsamt stattgefunden. Dabei wurden folgende Vereinbarungen getroffen:

  • Das beantragte Spiel kann unter Vollauslastung mit maximal 51.500 Zuschauern stattfinden
  • Im Stehplatzbereich gilt die 2G-Regel. Dafür entfällt hier die Maskenpflicht. 
  • Für den Sitzplatzbereich gilt die 3G-Plus-Regelung. Einlass ist entweder mit einem Impf- oder Genesenennachweis oder mit einem negativen PCR-Test möglich. Am Platz muss keine Maske getragen werden.
  • Für Schulkinder bis einschließlich elf Jahren ist der Einlass unter Vorzeigen ihres Schultestheftes oder eines anderen Antigen-Schnelltestes möglich.
  • Insgesamt können bis zu 5000 Personen mit negativem Test das Spiel der Eintracht besuchen.
    Das entspricht etwa zehn Prozent der Gesamtkapazität im Stadion.
  • Es gilt eine Maskenpflicht auf dem gesamten Stadiongelände, außer am eigenen Sitzplatz, im Stehplatzbereich sowie an Sitzplätzen in Gastronomiebereichen.

„Das ist ein sicheres Konzept für das kommende Spiel“, sagt Dr. Antoni Walczok, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes. „Wir halten uns an die Verordnungslage des Landes Hessen und können der Eintracht unter den genannten Voraussetzungen ein Spiel vor einem vollen Stadion genehmigen.“


inhalte teilen