FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Gesundheitsamt

Neues Kontaktformular für Anfragen an das Gesundheitsamt soll Wartezeiten verkürzen

01.12.2020, 14:17 Uhr

Die COVID-19-Pandemie beeinflusst unser Leben nachhaltig. Die Maßnahmen, die notwendig sind, um das Infektionsgeschehen in den Griff zu bekommen, haben vielfältige Auswirkungen auf uns. So ist z.B. für Kinder, Eltern, Großeltern, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Verkäuferinnen und Verkäufer, Unternehmen und Geschäfte, Kulturschaffende oder Pflegekräfte die Situation mit großen Herausforderungen und Unsicherheiten verbunden.

 

Auf ihrer Internetseite hat die Stadt Frankfurt deshalb häufig gestellte Fragen und Antworten (sog. „FAQ“s) zusammengestellt, die fortlaufend ergänzt und aktualisiert werden. Nach Themen sortiert findet man hier bereits auf die häufigsten Fragen eine Antwort.

 

Manchmal sind Fragen oder Anliegen allerdings so speziell, dass sie nicht allgemein beantwortet werden können. Das hat in den letzten Wochen dazu geführt, dass über die zentralen E-Mail-Adressen des Gesundheitsamtes täglich mehrere hundert Anfragen eingegangen sind und deshalb keine schnelle Sichtung und Bearbeitung mehr möglich war. Um diese Situation zu verbessern, steht für spezielle Fachfragen und Anliegen ab sofort ein „Corona-Kontaktformular“ zur Verfügung. Über eine Themenauswahl werden Anfragen schneller an die richtigen Stellen im Gesundheitsamt geleitet und können somit zügiger bearbeitet werden.

 

Gesundheitsdezernent Stefan Majer empfiehlt: „Fragen rund um das Thema Corona, egal ob zu Veranstaltungen, zum richtigen Verhalten in der Pandemie oder zu sonstigen Anliegen können über die städtischen FAQs zum größten Teil beantwortet werden. Sollten Sie dort keine Antworten auf Ihre Fragen finden, können Sie das neue Kontaktformular nutzen, um Ihre Frage oder Ihr Anliegen an das Gesundheitsamt zu richten.“ Majers Appell: „Wichtig ist, dass solche Anfragen und Anliegen rund um SARS-CoV-2 und COVID-19 künftig nur noch über dieses Kontaktformular an das Gesundheitsamt gerichtet werden. Wir bitten darum, die zentralen E-Mail-Postfächer des Gesundheitsamtes nicht mehr für solche Anfragen zu nutzen. So kann eine möglichst zügige Bearbeitung sichergestellt werden.“

 

Zum Kontaktformular kommt man über einen Link auf der Seite www.frankfurt.de/coronavirus-fragen-und-antwortenInternal Link

 

Trotz dieser Neuerung sollten sich Nutzerinnen und Nutzer des Formulars aber bewusst sein, dass die große Zahl an Anfragen derzeit immer noch zu Verzögerungen bei der Beantwortung führt. Die Bürgerinnen und Bürger werden deshalb aufgerufen, das Kontaktformular nur dann zu nutzen, wenn ihre Fragen tatsächlich nicht über die FAQs beantwortet werden können.

 

Für Anliegen, die nicht an das Gesundheitsamt gerichtet sind, stehen weiterhin die bekannten Kontaktmöglichkeiten der entsprechenden Ämter zur Verfügung.

inhalte teilen