FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Zehn Jahre Fairtrade-Town Frankfurt am Main: Jubiläumsveranstaltung im Historischen Museum

15.09.2021, 16:00 Uhr

Faire Woche 2021
Faire Woche 2021

Ob Pressekonferenz, Termin im Büro des Oberbürgermeisters oder Besprechung mit Verantwortlichen der Stadtverwaltung – bei allen Sitzungen und Veranstaltungen, die von der Stadt organisiert werden, stammen Kaffee, Tee, Zucker, Schokolade und Gebäck aus fairem Handel. Als erste Metropole bundesweit hatte Frankfurt bereits früh beschlossen, Fairtrade-Town zu werden. Im Januar jährte sich die erste Auszeichnung zum zehnten Mal. Die Jubiläums-Urkunde wird am Montag, 20. September, während einer Veranstaltung offiziell durch Heinz Fuchs, Fairtrade-Ehrenbotschafter von Fairtrade Deutschland, überreicht.
 
„In den vergangenen zehn Jahren haben wir Aufbauarbeit geleistet und vieles vorangebracht. Wir konnten innerhalb der Stadtverwaltung sowohl bei der Beschaffung als auch bei den Rücklagen der städtischen Zusatzversorgungskasse neue Kriterien anlegen. Ein Teil des Vermögens wird in Fonds angelegt, die feste Regeln zum nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen beinhalten, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen sowie gute und transparente Strukturen und Praktiken in der Unternehmensführung vorweisen“, sagt Stefan Majer, Dezernent für Mobilität und Gesundheit.
 
„Die Auszeichnung als Fairtrade-Town ist ein Ansporn, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen“, sagt Stadtkämmerer Bastian Bergerhoff, der das Thema künftig verantwortet. „Der nächste Schritt ist eine noch stärkere Verankerung des Fairtrade-Gedankens in der Verwaltung und in den städtischen Gesellschaften. Die Koalition hat sich vorgenommen, bei der Beschaffung den Schutz von Umwelt- und Menschenrechten entlang der Produktions- und Lieferkette sicherzustellen. Dazu gehört, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Kaufentscheidungen mit Verantwortung verbunden sind. Egal, ob Verwaltung oder Bürgerinnen und Bürger: Wir können uns ganz bewusst für sozial gerechte und ökologische Produkte entscheiden und sollten das auch tun.“
 
Die Veranstaltung ist Teil der Fairen Woche, die bundesweit unter dem Motto „Zukunft fair gestalten“ vom 10. bis 24. September stattfindet.
 
Interessierte sind herzlich eingeladen am Montag, 20. September, um 19.30 Uhr im Historischen Museum zur Wiederauszeichnung mit Heinz Fuchs von Fairtrade Deutschland sowie dem Duo Saxodeon und weiteren Beiträgen teilzunehmen. Anmeldungen sind per E-Mail an fairtrade@stadt-frankfurt.deInternal Link erwünscht. Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung müssen die aktuellen 3-G-Regeln und die Abstandsbestimmungen einhalten.

Hintergrund
Die Faire Woche wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband und Fairtrade Deutschland – in diesem Jahr bereits zum 20. Mal.  Die Veranstalter rechnen trotz der Corona-Pandemie mit rund 2000 Veranstaltungen bundesweit. Unter anderem werden Vertreterinnen und Vertreter von Produzentenorganisationen in Videobotschaften berichten, wie der Faire Handel dazu beiträgt, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Produkte aus Fairem Handel sind in 900 Weltläden, mehr als 40.000 Bioläden, Supermärkten, Discountern und Bäckereien sowie in über 20.000 Cafés und Restaurants erhältlich. Der Faire Handel schafft Perspektiven für rund 2,5 Millionen Kleinproduzierende und ihre Familien weltweit und hat im Jahr 2020 in Deutschland einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro erreicht. Weitere Informationen finden sich unter www.faire-woche.deExternal Link.
 
Die Auszeichnung Fairtrade-Town wird von Fairtrade Deutschland (Trans Fair e.V.) vergeben und wird zweijährlich nach entsprechenden Nachweisen erneuert. Näheres gibt es unter https://fairtrade-towns.deExternal Link.
  


inhalte teilen