FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Sanierung der Goethestraße: Arbeiten eine Woche früher fertig

16.08.2021, 16:05 Uhr

Gute Nachrichten für die Innenstadt: Die ursprünglich für sechs Wochen angesetzte Bauzeit für die Erneuerung der Fahrbahn in der Goethestraße verkürzt sich um eine Woche. Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) baut seit Montag, 19. Juli, das vorhandene Betonsteinpflaster aus und ersetzt es durch eine hellgraue Asphaltdeckschicht. Statt wie zuvor geplant am Montag, 30. August, wird die Fahrbahn schon wieder am Montag, 23. August, um 8 Uhr für den Verkehr freigegeben. Für den Einbau der Fahrbahndecke muss die Goethestraße nun von Samstag, 21. August, bis Montag, 23. August, voll gesperrt werden. Während der Vollsperrung wird eine Umleitung für den Durchgangsverkehr eingerichtet und ausgeschildert.

Die Leiterin des ASE,  Michaela Kraft, nennt die Gründe für die verkürzte Bauzeit: „Wir hatten günstige Untergrundbedingungen. Außerdem blieb das Baufeld durchgehend frei, dadurch haben wir Zeit gespart.“ Ausschlaggebend sei laut der Amtsleiterin auch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten gewesen: „Die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer haben sich vorbildlich an die Regeln gehalten. Die Baufirma hat zügig gearbeitet. Unser Dank geht auch besonders an die Gewerbetreibenden sowie die Anwohnerinnen und Anwohner der Goethestraße. Wir freuen uns, die Baumaßnahme bislang reibungslos umsetzen zu können.“
 

Die Goethestraße ist eine der zentralen Einkaufsstraßen der Stadt. Sie wurde Ende der 80er Jahre mit Betonsteinpflaster ausgebaut. Über die Jahre hat das hohe Verkehrsaufkommen mit häufig schweren Kraftfahrzeugen Spuren hinterlassen: In der gesamten Fahrbahn haben sich starke Spurrillen gebildet und es haben sich einzelne Pflastersteine in den Kreuzungsbereichen gelöst. Somit bestand Handlungsbedarf, zumal die Goethestraße eine Fahrradstraße ist. Der Beschluss zur Erneuerung der Fahrbahn in Asphaltbauweise geht auf eine Entscheidung des zuständigen Ortsbeirats zurück.

Ziel der Baumaßnahme ist es, nicht nur die Fahrbahn zu erneuern, sondern auch klimatisch zu verbessern. In Abstimmung mit dem Ortsbeirat lässt das Amt für Straßenbau und Erschließung den Asphalt hellgrau einfärben. Heller Asphalt speichert weniger Wärme als dunkler, dient also der Senkung der Temperaturen. Helle Straßenbeläge wie in der Goethestraße leisten neben Maßnahmen wie der Stadtbegrünung einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas.
inhalte teilen