FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

Meldungen

„Wir müssen in Frankfurt Strom- und Gassperren verhindern“

23.09.2022, 12:22 Uhr

Oberbürgermeister Feldmann fordert Strom- und Gas-Moratorium

Viele Frankfurterinnen und Frankfurter sehen sich derzeit steigenden Lebenshaltungskosten gegenüber. Besonders die Strom- und Gas-Preise schießen in die Höhe. Grund genug, jenen unter die Arme zu greifen, die besonders davon betroffen sind, meint Oberbürgermeister Peter Feldmann: „Wir müssen in Frankfurt Strom- und Gassperren verhindern“, sagt er und will für die kommende Sitzung des Magistrats einen entsprechenden Beschluss herbeiführen. Die Mainova soll danach bis Ende März 2023 Strom- und Gas-Sperren aussetzen – etwa, wenn Kundinnen und Kunden der Mainova ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können.
 
Oberbürgermeister Feldmann erklärt: „Mit einem Moratorium für Strom- und Gassperren soll zudem den gestiegenen Nebenkosten sowie den gestiegenen Lebensmittelpreisen Rechnung getragen werden. Damit auch Frankfurterinnen und Frankfurter mit geringem beziehungsweise nicht ausreichendem Einkommen über die kalten Wintermonate die Wohnung ausreichend heizen können, sind Haushalte bei Zahlungsverzug vor Strom- und Gassperren zu bewahren. Niemand darf in Frankfurt am Main seine Wohnung aufgrund der gestiegenen Energiepreise nicht heizen können oder verlieren.“

inhalte teilen