FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Mainova engagiert sich für Obdachlosenhilfe

21.12.2020, 12:36 Uhr

Mainova unterstützt drei Frankfurter Einrichtungen bei der Obdachlosenhilfe: Der regionale Energieversorger spendet insgesamt 7500 Euro sowie über 300 Decken an die Diakonie Hessen und ihre Aktion „Wärmespenden“, den Kältebus des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten sowie den Frankfurter Standort der Off Road Kids Jugendhilfe (gGmbH).

Ferdinand Huhle, Bereichsleiter Konzernkommunikation und Public Affairs der Mainova, betont: „Mit unserem Engagement unterstützen wir die dringend benötigten Hilfsangebote für in Not geratene Menschen in Frankfurt. Die Corona-Pandemie erschwert deren Lebensumstände zusätzlich. Mein Dank gilt allen Helfern, die sich ganz besonders in der aktuellen schwierigen Situation persönlich für diese Menschen einsetzen.“

Stefan Gillich, Abteilungsleiter für Existenzsicherung, Armutspolitik und Gemeinwesendiakonie bei der Diakonie Hessen, sagt: „Den obdachlosen Menschen macht in diesem Winter neben der Kälte zusätzlich die Corona-Pandemie zu schaffen. So sind viele Einnahmequellen von wohnungslosen Menschen weggefallen. Auch sind die Kapazitäten in den Notunterkünften aufgrund der Hygiene- und Abstandsmaßnahmen reduziert.“

Christine Heinrichs, stellvertretende Geschäftsführerin des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten, stellt fest: „Unser Kältebus ist in diesem Jahr besonders wichtig. Wir halten unsere Angebote für obdachlose Menschen trotz Corona aufrecht, auch wenn die Bedingungen schwieriger sind.“

Dvora Leguy, Leiterin der Off Road Kids Streetwork Frankfurt, ergänzt: „In der aktuellen Situation verschärfen sich häusliche Probleme zum Teil. In Folge dessen sind vor allem auch mehr junge Menschen auf sich gestellt und suchen Hilfe.“

Alle drei Vertreter der Hilfsorganisationen betonten nachdrücklich, wie wichtig die Unterstützung ihrer Tätigkeiten ist, um den Obdachlosen in der Stadt gerade in der aktuellen Situation zu helfen, und bedankten sich für das Engagement der Mainova.
inhalte teilen