FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Ideen für neues Wohnen am Park - Sieben Studien zu Stadt und Landschaft stehen zur Diskussion

16.10.2020, 16:19 Uhr

Stadtrat Mike Josef
Stadtrat Mike Josef © Stadt Frankfurt am Main , Foto: NN

Der Dialogprozess zum neuen Stadtteil der Quartiere geht in die nächste Phase – verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung warten auf Interessierte.

Sieben Planungsteams haben in den letzten Monaten im Dialog mit der Öffentlichkeit Vorschläge erarbeitet, wie ein neuer Stadtteil der Quartiere im Frankfurter Nordwesten aussehen kann. Die Ergebnisse der städtebaulichen und landschaftsplanerischen Studien liegen jetzt vor.

„Die sieben Entwürfe zeigen sehr deutlich, wie Stadt und Freiraum zusammen gedacht und gestaltet werden können. In dicht besiedelten Ballungsräumen müssen wir immer daran denken, wie wir nicht nur neuen Wohnraum, sondern auch neue Grünflächen und Parks schaffen können. Durch die gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr lassen sich hier lebendige und lebenswerte Quartiere für alle realisieren. So könnten wir einen Teil der Wohnraumnachfrage in der Region nachhaltig und gut decken“, sagt Planungsdezernent Mike Josef.

Die Öffentlichkeit ist gefragt – digitale und analoge Angebote der Beteiligung
Bevor die Jury Mitte November ein Fazit zieht, möchte das Stadtplanungsamt die Bürgerschaft erneut beteiligen. Mit entsprechendem Hygienekonzept lädt das Stadtplanungsamt am Samstag, 7. November, zum dritten Bürgerdialog in das Planungsdezernat ein. Dieser wird als hybride Veranstaltung angeboten und findet nach Möglichkeit im Planungsdezernat und zeitgleich als Online-Format statt. An diesem Tag werden die Planungsteams ihre Entwürfe mit der Bürgerschaft diskutieren.

Eine digitale Beteiligung zu den Studien ist über die städtische Bürgerbeteiligungsplattform ‚Frankfurt fragt mich’ möglich. Unter http://www.ffm.de/nordwestExternal Link  sind bis Mittwoch, 11. November, die sieben finalen Studien zu Stadt und Landschaft einsehbar. Um sich zu den fachlichen Themen austauschen zu können, stehen im Beteiligungszeitraum Mitarbeitende des Stadtplanungsamtes als virtuelle Gesprächspartner zur Verfügung. Außerdem werden ab Dienstag, 27. Oktober, die Studien im Planungsdezernat für mehrere Wochen ausgestellt.

„Für eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung ist es unerlässlich, Interessierte, Wohnungssuchende und Nachbarn bei Planungen einzubinden. Wir möchten daher neue Quartiere im Dialog mit der Bürgerschaft entwickeln. Damit schaffen wir die Basis für lebendige und lebenswerte Quartiere, die von den Bürgerinnen und Bürgern auch angenommen werden“, sagt Josef.

Studien zu Stadt und Landschaft sind Bestandteil der vorbereitenden Untersuchungen
Im Dezember 2017 beschloss die Stadtverordnetenversammlung, vorbereitende Untersuchung für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Frankfurter Nordwesten durchführen zu lassen. Im Rahmen dessen sind seit März sieben Planungsteams mit der Erstellung von Studien zu Stadt und Landschaft beauftragt. Diese sollen zeigen, wie die neuen Quartiere im Untersuchungsgebiet aussehen und in die vorhandene Landschaft eingebunden werden können. Im Mai und im August präsentierten die Planungsteams ihre Zwischenstände der Jury und der Öffentlichkeit. Sie erhielten zahlreiche Hinweise und entwickelten ihre Ideen dementsprechend sukzessive fort.


Jury entscheidet am 11. November

Die Jury wird am Mittwoch, 11. November, eine Empfehlung zu den Studien abgeben. Sachverständige aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft begleiten die Jury hierbei. Die Studien, Wirtschaftlichkeitsberechnungen und die fachlichen Grundlagen fließen dann bis Ende 2021 in einen Abschlussbericht zu den vorbereitenden Untersuchungen ein. Danach muss die Stadtverordnetenversammlung entscheiden, ob eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Frankfurter Nordwesten eingeleitet werden soll.

Interessierte können sich für die hybride Dialogveranstaltung am 7. November ab sofort per E-Mail an veranstaltung.amt61@stadt-frankfurt.deInternal Link  anmelden. Die Veranstaltung findet gemäß den aktuell gültigen Corona-Verordnungen mit begrenzter Teilnehmerzahl statt und wird auch als Online-Format angeboten.

Weitere Informationen zu den Studien sowie die Pläne der sieben Planungsteams sind unter http://www.ffm.de/nordwestExternal Link  abrufbar.


inhalte teilen