FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

Meldungen

„Fraport Arena“ heißt wieder „Ballsporthalle Frankfurt am Main“

24.05.2022, 16:11 Uhr

Als Hauptsponsor der Fraport Skyliners erwarb die Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens Fraport AG im Juni 2011 das Namensrecht für die 1988 eröffnete „Ballsporthalle Frankfurt am Main“ in Unterliederbach. Die ab diesem Zeitpunkt „Fraport-Arena“ benannte Spielstätte ist Austragungsort der Heimspiele der beiden Bundesligisten Fraport Skyliners und United Volleys.
 
Nachdem der Flughafenbetreiber sich aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie gezwungen sah, sein Engagement im Sport-Sponsoring zu reduzieren, gibt die Fraport AG das Namensrecht an der Fraport Arena zum Ende dieses Monates ab. Somit trägt die Halle ab Juni 2022 wieder ihren ursprünglichen Namen „Ballsporthalle Frankfurt am Main“. Die Fraport AG wird jedoch weiter als Namenspartner der Basketballer fungieren.
 
Die Beschilderungen in und um die Halle werden zeitnah geändert. Auch wenn die „Ballsporthalle Frankfurt am Main“ für sportlichen Ereignisse konzipiert wurde, ist sie dank ihrer einmaligen architektonischen Konzeption, Ausstattung und Verwandlungsfähigkeit eine großartige Location für Großveranstaltungen, wie beispielsweise Kongresse oder Ausstellungen. Für Musikkonzerte bietet sie optimale akustische und technische Voraussetzungen. Die „Ballsporthalle Frankfurt am Main“ beherbergte bereits viele internationale, sportliche und kulturelle Großereignisse. 
inhalte teilen