FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

Meldungen

Save the Date! Bundesweiter Digitaltag 2022 zum Thema „Digitales Potenzial in der Verkehrswende“

24.05.2022, 14:21 Uhr

Banner Bundesweiter Digitaltag
Banner Bundesweiter Digitaltag © Stadt Frankfurt am Main
Wie ist der Status Quo zum Thema Mobilität in der Stadt Frankfurt? Wohin wollen wir in der Zukunft der Mobilität? Wir schreiben Digitalisierung mit Bürgerinnen- und Bürger-Beteiligung groß und laden interessierte Bürgerinnen und Bürger am bundesweiten Digitaltag am Freitag, 24. Juni, von 15 bis 20 Uhr zum aktiven Ideenaustausch in der digitalen Verkehrswende Frankfurts ein. Vom intelligenten Verkehrsmanagement, über die Parkraumplanung, bis hin zur effizienten Integration des öffentlichen Nahverkehrs – Frankfurt braucht Ideen, um die nächste europäische Smart City zu werden. Jetzt haben Bürgerinnen und Bürger und die Stadtgesellschaft die Chance, sich aktiv einzubringen und Gedanken zu teilen, um ihr direktes Lebensumfeld mitzugestalten. Ob im Radverkehr, der Verkehrssteuerung oder im autonomen Fahren mit Künstlicher Intelligenz (KI), mit der Teilnahme am Digitaltag 2022 unter dem Motto „Digitales Potenzial in der Verkehrswende“ möchte die Stadt Frankfurt am Main die Bürgerinnen und Bürger in die Stadtplanung einbeziehen. Frankfurterinnen und Frankfurter sind aufgerufen dabei zu sein, durch die Digitalisierung mit neuen Ideen, echten Innovationen und Nachhaltigkeit für Frankfurt, die Stadt zu verändern und das eigene Netzwerk unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu erweitern.
 
Über die Veranstaltung

Die Stadt Frankfurt und das TechQuartier laden interessierte Bürgerinnen und Bürger am Freitag, 24. Juni, von 15 bis 20 Uhr ein, sich zum Thema „Digitales Potenzial in der Verkehrswende“ zu beteiligen. Ziel der Veranstaltung ist es, kreative Impulse aus der Bürgerschaft und Stadtgesellschaft zu diesem Thema aufzunehmen, diese im Nachgang zu evaluieren und mögliche Lösungsansätze zu formulieren. Bürgerinnen und Bürger soll so die Möglichkeit zur Einflussnahme gegeben werden. Individuelle Interessensgebiete sowie Expertise werden dabei berücksichtigt, indem zwischen diversen Workshop-Themen gewählt werden kann. Auch für die Partizipation internationaler Bürgerinnen und Bürger ist in einem englischsprachigen Workshop gesorgt. Das Event wird sowohl virtuell als auch vor Ort im Frankfurter TechQuartier an der Messe, Platz der Einheit 2, stattfinden. Um 15 Uhr eröffnet Eileen O’Sullivan, Dezernentin für Digitalisierung, Bürger:innenservice, Teilhabe und EU-Angelegenheiten, und Stefan Majer, Dezernent für Mobilität und Gesundheit. Dabei werden unter anderem das städtische Straßenverkehrsamt, die VGF, Deutsche Bahn und das Hessische Verkehrsministerium themenspezifische Workshops zur aktiven Teilhabe für Bürgerinnen und Bürger anbieten.
 
Wie werden die Workshops ablaufen?

Nach Impulsreferaten zum Thema werden die Teilnehmenden in frei wählbare Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe wird von einer Moderatorin oder einem Moderator betreut, um eine produktive Arbeitsatmosphäre zum Meinungsaustausch, für Lösungsvorschläge und kreative Impulse zu ermöglichen. Zum Ende der Veranstaltung werden alle Ideen aus den Workshop-Gruppen präsentiert und künftige Projekte visualisiert.
 
Wie kann man sich registrieren?

Weitere Informationen zur Anmeldung und Teilnahme teilt die Stadt Frankfurt in Kürze mit. Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zeitnah die Möglichkeit haben, die Themen der Workshops auszuwählen, die ebenfalls bald bekannt gegeben werden.

inhalte teilen