FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Bau der neuen Rampe zur Main-Neckar-Brücke: Stadt trifft erste Vorbereitungen

08.01.2021, 12:30 Uhr

Der Fuß- und Radwegsteg an der Main-Neckar-Brücke ist gerade bei Radfahrern eine beliebte Verbindung über den Main, obwohl der Weg nicht barrierefrei ist. Auf der Nordseite ist die Steigung enorm, auf der Südseite steht nur ein Treppenturm zur Verfügung. Für Radfahrer heißt es spätestens hier: absteigen. Ab Frühling 2021 schafft die Stadt Frankfurt am Main Abhilfe und baut eine Rampe, um den Steg auf der Südseite künftig barrierefrei zu erschließen. Damit genug Platz für die Rampe vorhanden ist, ist es im Vorfeld erforderlich, Bäume zu fällen. Die Arbeiten werden bereits ab Mitte Januar ausgeführt, um Rücksicht auf brütende Vögel zu nehmen. Denn ab März ist Schonzeit für Bäume und Sträucher.

Die Bäume stehen größtenteils auf Flächen, die dem Universitätsklinikum Frankfurt gehören. Das Klinikum erhält dafür von der Stadt Frankfurt eine Ausgleichszahlung. Für die Bäume, die auf städtischer Fläche gefällt werden, werden in näherer Umgebung neue Bäume gepflanzt. Das geschieht auf Grundlage der Bau- und Finanzierungsvorlage, die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde. Während der Arbeiten ist der Geh- und Radweg gesperrt.

Die eigentlichen Bauarbeiten an der Rampe beginnen nach derzeitiger Planung im März 2021. Was genau gemacht wird, darüber wird das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) in Kürze berichten.

inhalte teilen