FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Ausbildung jetzt! Alle wichtigen Infos für Arbeitsplatzsuchende und Betriebe

04.05.2021, 16:06 Uhr

Der Frankfurter Arbeitsmarkt bietet auch in Zeiten von Corona zahlreiche spannende Möglichkeiten für Ausbildungsplatzsuchende. So stehen für Interessierte die Chancen derzeit gut, zeitnah einen attraktiven Ausbildungsplatz zu finden. Denn viele Frankfurter Betriebe sind noch auf der Suche nach passenden Kandidatinnen und Kandidaten. Das ist ein erfreuliches Zeichen in schwierigen Zeiten, denn klar ist: Die Auszubildenden von heute sind unsere Fachkräfte von morgen. Und um den Wirtschaftsstandort Frankfurt am Main nachhaltig zu stärken, darf die Zahl von Fachkräften nicht abreißen. Umso wichtiger ist es, auch in Krisenzeiten den Blick nach vorne zu richten und Ausbildungen zu ermöglichen sowie junge Menschen für Ausbildungen zu interessieren. Laut der Agentur für Arbeit stehen in Frankfurt am Main rein rechnerisch 1,07 Berufsausbildungsstellen je Bewerberin und Bewerber zur Verfügung. Demnach muss also verstärkt bei der Bewerbung von Ausbildungsplätzen angesetzt werden – ein herausforderndes Unterfangen in Zeiten von Corona. Denn ein Zugang zu Schulen, die Veranstaltung von Berufsmessen oder Durchführung von Orientierungspraktika sind auf „normalem“ Weg aktuell nicht möglich. Zum Glück gibt es Alternativen.

Ob als junger Erwachsener auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz oder als Betrieb auf der Suche nach passenden Auszubildenden: In Frankfurt am Main stehen zahlreiche digitale Angebote, Plattformen, Online-Veranstaltungen und Vernetzungsmöglichkeiten zur Verfügung, um sich an das Thema Ausbildung heranzutasten und nach spannenden Möglichkeiten Ausschau zu halten.

Bei der Vielzahl an Angeboten kann es schon einmal schwer werden, den Überblick zu behalten. Deswegen hat die Wirtschaftsförderung Frankfurt eine Auswahl besonders interessanter Möglichkeiten für junge Menschen, Betriebe und auch Eltern zusammengestellt. Dabei geht es weniger um eintönige Stellenbörsen, wie die facettenreichen Angebote von IHK, Handwerkskammer, HESSENMETALL, der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände und der Agentur für Arbeit zeigen. Eigens entwickelte Apps, Websites, individuelle Beratungsangebote, Online-Veranstaltungen und Vernetzungsmöglichkeiten bieten speziell jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich über zahlreiche Ausbildungsberufe zu informieren, Stärken und Vorlieben im Zuge der Berufsorientierung zu testen und direkte Beratungs- wie auch Vermittlungsangebote zu erhalten.

Eine zusammenfassende Übersicht der Angebote ist als PDF-Datei beigefügt.

inhalte teilen