FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

Meldungen

Alt-Erlenbach: Stadt saniert zentrale Ortsstraße in Teilen

25.05.2022, 13:31 Uhr

Die Straße Alt-Erlenbach ist zentrale Verbindungsstraße im Frankfurter Stadtteil Nieder-Erlenbach – und das sieht man ihr auch an. Vor allem durch den Busverkehr lockern sich immer wieder Pflastersteine, zudem bilden sich Spurrillen. Das Amt für Straßenbau und Erschließung schickt nun eine Baufirma los, um Teile der Straße zu sanieren. Baubeginn ist Ende Mai, bis Mitte Juni ist ein Abschluss der Arbeiten vorgesehen.

„Die kleineren Instandsetzungsarbeiten der vergangenen Jahre dienten dazu, die Verkehrssicherheit aufrecht zu erhalten. Nun entfernen wir die alten Pflastersteine und bauen eine Asphaltdecke ein. Das wird die Anwohnenden freuen, denn so reduzieren wir den Geräuschpegel“, erläutert Amtsleiterin Michaela Kraft. Und ergänzt: „Der Fuß- und Radverkehr profitiert ebenso, denn wir beseitigen Unebenheiten, was der Mobilität zu Gute kommt.“
 
Die Arbeiten gliedern sich in zwei Phasen: Gebaut wird zunächst im Abschnitt von Alte Fahrt bis Untere Burggasse. Im Anschluss zieht die Firma weiter, um den Bereich zwischen Zur Charlottenburg und Zur Obermühle zu sanieren. Die Baukosten liegen bei 25.000 Euro.
 
Verkehrliche Auswirkungen
Wegen den Arbeiten wird die Straße Alt-Erlenbach zwischen Alte Fahrt und Zur Obermühle von Montag, 30. Mai, bis Mittwoch, 15. Juni, abschnittsweise für den Fahrverkehr voll gesperrt.
 
Eine Umleitung erfolgt über Neue Fahrt, Erlenbacher Stadtweg und L3008. Fußgänger können die Baustelle passieren.
 
Buslinie 29 umgeleitet
Die Buslinie 29 fährt vom Rathaus direkt zurück zur Hohen Brück. Die Haltestellen Am Klingelborn und Schule Nieder-Erlenbach entfallen in dieser Zeit.
 
Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich unter mainziel.deExternal Link im Internet.
inhalte teilen