FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Meldungen

Grünes Ypsilon – Fördergelder für Projekte und Ideen

06.05.2021, 15:59 Uhr

Unbürokratische Unterstützung für Vereine und Institutionen aus Städtebauförderprogramm

Für Projekte und Ideen im Rahmen des Grünen Ypsilons gibt es ab sofort finanzielle Unterstützung aus dem städtischen Verfügungsfonds. Dieser Schritt soll dabei helfen, Projektideen einfach und unbürokratisch umzusetzen. Pro Projekt gibt es bis zu 2500 Euro Fördergeld. Anwohnerinnen und Anwohnern, Vereine und Institutionen im Fördergebiet Grünes Ypsilon können die Mittel beantragen.

Elke Heidelbach vom Grünflächenamt erklärt dazu: „Es gibt viele mögliche Projekte wie Urban Gardening, Feste oder den Bau von Insektenhotels und Nisthilfen. Jeder kann sich aktiv einbringen und Ideen umsetzen. Wir unterstützen dabei gerne.“ Der Verfügungsfonds soll helfen, auch kurzfristig Aktionen und kleinere Projekte im Grünen Ypsilon auf die Beine zu stellen.

Das Grüne Ypsilon ist ein Projekt in den Stadtteilen Ginnheim und Dornbusch, mit dem Ziel, Grünflächen aufzuwerten und miteinander zu verbinden. Finanziert wird das Gesamtvorhaben mit Mitteln aus dem Städtebauförderprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“, ehemals „Zukunft Stadtgrün“. Die Städtebauförderung feiert dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Das Großprojekt Grünes Ypsilon wird in den nächsten zehn Jahren schrittweise umgesetzt.

Los geht es nach einem langen Planungs- und Beteiligungsprozess im Herbst mit der Umgestaltung und Aufwertung des „Grünzug Platenstraße“ nahe der Astrid-Lindgren-Grundschule. Dort werden zahlreiche Spiel- und Bewegungsangebote für verschiedene Altersgruppen gebaut. Ein Rundweg wird die Fläche umgeben, zudem soll eine Verbindung nach Süden, vorbei an den Sportplätzen bis in die Miquelanlage und weiter in den Grüneburgpark, entstehen. Auch im nördlichen Teil des Grünen Ypsilons werden die Wegeverbindungen in der Marie-Bittorf- und Fritz-von Unruh-Anlage sowie entlang der Klimsch-Anlage neugestaltet und saniert.

inhalte teilen