Logo FRANKFURT.de

12.01.2018

Im Gespräch mit…: Dialogführung mit Anne Gemeinhardt und Rabbiner Andy Steiman

Neue Dialogführungen im Historischen Museum

(kus) Am Donnerstag, 18. Januar, findet um 15 Uhr die erste Dialogführung des Historischen Museums statt. Kuratorin Anne Gemeinhardt führt gemeinsam mit Rabbiner Andy Steiman durch die neuen Dauerausstellungen. Themen des Rundgangs sind die über 800-jährige jüdische Geschichte Frankfurts, jüdisches Leben heute und einige Einblicke in den Alltag eines „unorthodox-orthodoxen“ Rabbiners.

Einmal im Monat lädt das Museum Gäste fortan ins Haus, die über Frankfurt etwas zu sagen haben. Gemeinsam mit dem Gesprächspartner schlendert ein Kurator durch die Ausstellungen des Museums und zu ausgewählten Exponaten.

Rabbiner Andrew Steiman, Juni 2017, © Foto: Rainer Rüffer
Dieses Bild vergrößern.

Andy Steiman ist seit 2002 Seelsorger im Altenheim der Budge-Stiftung in Frankfurt, dem einzigen jüdisch-christlichen Altersheim im Bundesgebiet. Steiman wurde 1958 als Kind deutsch-jüdischer Exilanten in New York geboren. In den 1970er Jahren kehrte die Familie nach Europa zurück. Steiman war als Militärseelsorger der US-Streitkräfte, als Religionslehrer und Kantor tätig. In den Jahren 1996 bis 2002 unterstützte er im Auftrag des Zentralrats der Juden in Deutschland die Integration jüdischer Zuwanderer in den neuen Bundesländern.

Die Teilnahme an der Dialogführung des Historischen Museums, Saalhof 1, kostet 8 Euro sowie 4 Euro Museumseintritt. Eine Anmeldung unter Telefon 069/212-35154 oder per E-Mail an besucherservice.historisches-museum@stadt-frankfurt.de ist erforderlich.

Weitere Dialogführungen sind für Donnerstag, 22. Februar, 18.30 Uhr, mit Messechef Wolfgang Marzin im Gespräch mit Kurator Frank Berger, sowie für Donnerstag, 22. März, 15 Uhr, mit Eventmanagerin und Influencerin Daniela Cappelluti im Gespräch mit Kuratorin Nina Gorgus, geplant.