Logo FRANKFURT.de

09.10.2017

Wieder Giftköder gegen Hunde im Frankfurter Stadtwald entdeckt

Im Stadtwald gefundene Giftköder, April 2017, © Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Im Frankfurter Stadtwald wurden erneut Giftköder ausgelegt. Am vergangenen Freitag erkrankte ein Hund schwer nach Kontakt mit einem Köder. Das Tier konnte gerettet werden. Möglicherweise liegen an anderen Orten weitere Köder aus.

Die Abteilung StadtForst des Grünflächenamtes warnt ausdrücklich vor der Gefahr für Hunde und empfiehlt dringend, die Tiere im Wald an der Leine zu führen und im Auge zu behalten. Bei dem Verdacht, der eigene Hund könnte einen Giftköder gefressen haben - etwa bei auffälligem Speichelfluss - sollte unbedingt umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Das Grünflächenamt bittet darum, verdächtige Gegenstände und Personen dem 8. Polizeirevier, Telefon 069/75510800 zu melden.

Weitere Informationen gibt es bei der Abteilung StadtForst im Grünflächenamt unter Telefon 069/212-33186.