Logo FRANKFURT.de

Karteikartenabschrift für die Antragstellung in Frankfurt am Main

Die Karteikartenabschrift ist eine Bescheinigung aus dem örtlichen Fahrerlaubnisregister und gibt Auskunft über Ihre persönlichen Fahrerlaubnisdaten. Die Ausstellung ist gebührenfrei.

Sie sind im Besitz eines Kartenführerscheins, so entfällt die Vorlage der Karteikartenabschrift, da die Daten im automatisierten Verfahren durch das Kraftfahrt-Bundesamt bereit gestellt werden.

Für Ihr Antragsverfahren wird nur dann eine Karteikartenabschrift im Original benötigt, wenn Ihr letzter Führerschein nicht von der Fahrerlaubnisbehörde Frankfurt am Main ausgestellt wurde und der bisherige Führerschein ein Papierdokument (rosa oder grau) ist. Die Karteikartenabschrift darf bei Antragstellung nicht älter als 3 Monate sein.

In der Regel genügt ein Telefonanruf bei der Fahrerlaubnisbehörde, die Ihren letzten Führerschein ausgestellt hat. Die Rufnummer finden Sie im Verzeichnis des Kraftfahrt-Bundesamtes in der rechten Spalte.