Logo FRANKFURT.de

Probeführerschein

Bei erstmaliger Erteilung einer Fahrerlaubnis wird gleichzeitig eine 2-jährige Probezeit festgelegt. Bei einem schwerwiegenden Verkehrsverstoß oder 2 weniger schwerwiegenden Verstößen innerhalb der Probezeit ist die Durchführung eines Aufbauseminars für verkehrsauffällige Fahranfänger - ASF - (Liste der anerkannten Moderatoren siehe unter weitere Infomationen) notwendig. Es handelt sich um ein Verkehrsseminar, welches in Gruppen durchgeführt wird und aus 4 theoretischen Sitzungen und einer Fahrprobe besteht (keine Prüfung!). Letztgenanntes dient nur der Fahrbeobachtung.

Sofern ein derartiger Kurs angeordnet werden muss, verlängert sich die Probezeit auf insgesamt 4 Jahre.

Sofern es nach diesem Kurs zu einem weiteren schwerwiegenden oder zwei weniger schwerwiegenden Verkehrsverstößen kommt, erfolgt eine Verwarnung mit dem Hinweis, dass der Führerschein bei der nächsten Auffälligkeit mit einer 3-monatigen Sperrfrist entzogen werden muss. Außerdem besteht die Möglichkeit, freiwillig an einer Verkehrspsychologischen Beratung (Liste der anerkannten Berater siehe unter weitere Informationen) teilzunehmen. Hierbei handelt es sich um ein Einzelseminar bei einem erfahrenen Verkehrspsychologen. Nach Vorlage der Kursbescheinigung werden 2 Punkte im Verkehrszentralregister beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) gutgeschrieben.