Logo FRANKFURT.de

Busführerschein (Klasse D1, D1E, D, DE)

Für die Antragstellung ist die persönliche Vorsprache bei der Führerscheinstelle erforderlich. Für die Erteilung eines Führerscheins der D-Klassen ist der Besitz/Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen 3 bzw. B notwendig und der Hauptwohnsitz muss Frankfurt am Main sein.

Die Bearbeitungszeit beträgt durchschnittlich 8 Wochen. Der Führerschein wird nach bestandener Prüfung in der Regel durch den Fahrprüfer ausgehändigt. Der bisherige Führerschein ist im Austausch hierzu abzugeben.

Die zweite Vorsprache zur Abholung des Führerscheins im Rahmen einer Verlängerung können Sie vermeiden, indem Sie sich sich den Führerschein nach Hause übersenden lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass alle benötigten Unterlagen während des laufenden Antragverfahrens vorgelegt bzw. nachgereicht werden. Hierbei entstehen für die Versendung weitere Kosten.

Kosten

Die Verwaltungsgebühr beträgt in beiden Fällen € 42,60.

Die Kosten für die Versendung des Führerscheins (nur bei Verlängerung möglich) betragen € 5,10.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass. Sofern Sie im Besitz eines Reisepasses sind und keine aktuelle Meldebestätigung vorlegen können (nicht älter als 3 Monate), wird eine Meldeabfrage gegen eine zusätzliche Gebühr von 9,- € erforderlich. Bei Angehörigen eines nicht EU Staates ist die Vorlage eines gültigen Aufenthaltstitels notwendig,
  • Fahrschulantrag,
  • ein biometrisches Passbild (35 x 45 mm) ohne Kopfbedeckung,
  • Allgemeinmedizinisches Gutachten einschließlich Leistungsbegutachtung und ärztliches Gutachten über das Sehvermögen (siehe unter Weitere Informationen: Arztliste B),
  • Bisheriger Führerschein.
  • Karteikartenabschrift, sofern Sie Inhaber eines Papierführerscheins (grau oder rosa) sind, der nicht von der Führerscheinstelle Frankfurt am Main ausgestellt wurde. Weitere Informationen finden Sie in der rechten Spalte unter 'Oft gesucht'.
  • Schulung in Erster Hilfe
  • Führungszeugnis (Belegart 0)
    Dieses können Sie in allen Führerscheinangelegenheiten ab sofort direkt in der Fahrerlaubnisbehörde oder im Bürgeramt beantragen.
    Die Kosten für das Führungszeugnis betragen 13,00 €.
  • Berufskraftfahrerqualifikation
    Nähere Angaben finden Sie unter 'Oft gesucht'

Beim Verlängerungsantrag muß der Fahrschulantrag sowie die Kursbescheinigung "Erste Hilfe" nicht vorgelegt werden. Ferner genügt, falls Sie unter 50 Jahren alt sind, ein Allgemeinmedizinisches Gutachten sowie ein ärztliches Gutachten über das Sehvermögen (siehe unter Weitere Informationen: Arztliste A), ansonsten ist auch dann eine Leistungsbegutachtung vorzunehmen (siehe unter Verwandte Themen: Arztliste B).