Logo FRANKFURT.de

Obdachlosigkeit droht? Wohnungsverlust verhindern!

  • Ihnen wurde die Wohnung gekündigt?
  • Sie wurden zur Räumung der Wohnung verurteilt?
  • Der Gerichtsvollzieher will Ihre Wohnung räumen?


Was ist zu tun?

Die Stadt bietet – insbesondere für Menschen mit geringem Einkommen - eine Reihe von Hilfestellungen. Wichtig ist: Nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern schnell reagieren.

Vereinbaren Sie bitte sofort einen Termin mit der mietrechtlichen Beratungsstelle unter Hinweis auf die konkrete Situation. In der Beratung wird geprüft, ob die Kündigung rechtmäßig ist und was ggf. dagegen getan werden kann. Nehmen Sie die Beratung auch dann in Anspruch, wenn schon ein gerichtliches Verfahren anhängig ist bzw. ein Urteil vorliegt, sofern Sie nicht anwaltlich vertreten werden.

Prüfen Sie bitte über unsere kommunale Wohnraumversorgung auch, ob Sie als wohnungssuchend registriert werden können.

Liegt eine fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug (Mietrückstand) vor oder gibt es bereits einen Räumungstitel, wenden Sie sich an das Team „Hilfe zur Wohnungssicherung“ im Sozialrathaus Gallus, Rebstöcker Straße 8, 60326 Frankfurt am Main.
Eine Terminvereinbarung ist über das Bürgertelefon des Sozialrathauses unter 212-38189 möglich.

Adresse

Mietrechtliche Beratung
Amt für Wohnungswesen
Adickesallee 67-69
60322 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 40046 Terminvereinbarung
Telefon: +49 (0)69 212 34711 Servicetelefon Mietrechtsberatung: Di + Fr 8:30 Uhr bis 12.00 Uhr
Telefax: +49 (0)69 212 32741
E-Mail: Link-Iconmietrechtliche-Beratung [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=4738898

Anfahrtsbeschreibung
RMV: U1, U2, U3, U8; Bus 32 und 64
Miquel-/Adickesallee / Polizeipräsidium

Öffnungszeiten

Tabelle Öffnungszeiten
persönliche Beratung
nur nach vorheriger Terminvereinbarung
Telefon: 069/212-40046
Mo + Mi08:00 - 12:00 Uhr
Do14:00 - 18:00 Uhr

telefonische Beratung
Telefon: 069/212-34711
Di + Fr08:30 - 12:00 Uhr