Logo FRANKFURT.de

DEL2 Playoffs 2017: Löwen Frankfurt im Halbfinale

Die Eissporthalle ist von 9 bis 22:30 Uhr ohne Mittagspause geöffnet für alle Eislauffans und für das Training der zahlreichen Eissportvereine (noch bis zum 26.3.2017, danach beginnt die Nachsaison mit verkürzten Öffnungszeiten).

Deutlich über eine halbe Million Menschen kommen jedes Jahr in die Eissporthalle. 2016 wurden 516.225 Besucherinnen und Besucher gezählt.

Eissporthalle, Jugendliche beim Eishockey; © Stadt Frankfurt am Main, Sportamt
Dieses Bild vergrößern.

Zu den hohen Besucherzahlen trägt auch die Profi-Eishockeymannschaft Löwen Frankfurt bei, mit ihrer treuen Fangemeinde. Die Löwen absolvieren ihr Training und ihre Heimspiele in der Eissporthalle.
Die Löwen Frankfurt feiern in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch und weiter viel Erfolg, denn die Löwen sind in den

Playoffs in der DEL2!

Die Löwen haben die Hauptrunde mit 103 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz beendet und die Playoffs erreicht. Im Playoff-Viertelfinale haben sich die Löwen gegen den EHC Freiburg mit vier glatten Siegen durchgesetzt. Im Halbfinale heißt es nun: Hessenderby, gegen die Kassel Huskies.

Auch im Halbfinale haben die Löwen wieder Heimrecht im ersten Spiel. Die Best-of-Seven-Serie beginnt also mit einem Heimspiel gegen die Huskies in der Eissporthalle am 31.3.2017 um 19.30 Uhr.
Das zweite Heimspiel steigt am 4. April 2017 um 19:30 Uhr.
Weitere Heimspiel-Termine (falls nötig): 9.4.2017, 13.4.2017.

Weitere Informationen und Tickets über den Link zu den Löwen in der rechten Spalte.

Justin Bieber inmitten des Eishockey-Nachwuchses der Frankfurter Löwen, am 16.11.2016 © Löwen Frankfurt Eishockey Betriebs GmbH
Dieses Bild vergrößern.

... und manchmal sind ganz besondere Gäste in der Eissporthalle ...

Zu einem Probetraining kam am 16.11.2016 zum Löwen Nachwuchsteam ... Justin Bieber!
Der kanadische Popstar wollte vor seinem Konzert in der Festhalle einfach mal "ein bisschen Eishockey zocken", berichtete der Löwen-Nachwuchstrainer über den Promi-Gast in seinem Team.

... und manchmal machen Eispfleger Furore ...

Christoph Stade ist mit seinen Kollegen dafür zuständig, dass die großen Eis- und Außenflächen der Eissporthalle Frankfurt immer gepflegt sind - und er nahm 2016 teil an der Kampagne "Kleider machen Leute"! Dabei wurden im Jahr 2016 zwölf Personen unterschiedlicher Berufsgruppen in Arbeitskleidung an ihrem Arbeitsplatz und in Kostüm oder Maßanzug spektakulär in Szene gesetzt, jeden Monat eine andere Berufsgruppe.

Stade, Eispfleger für Kunsteis, ist seit 2013 beim Sportamt Frankfurt beschäftigt. Der gelernte Karosseriebauer läuft selbst gern Schlittschuh und weiß deshalb genau, wie wichtig es ist, gutes Eis aufzulegen.
Auch die Profi-Eishockeyspieler der Löwen Frankfurt wissen es zu schätzen, wenn Stade stündlich und nach jeder Trainingseinheit mit der großen Eis-Maschine die Flächen pflegt.

Eispfleger Christoph Stade im Maßanzug mit Eistänzerin Gloria Drebes (Nachher-Foto der  Kampagne 'Kleider machen Leute', in der Eissporthalle © Nikita Kulikov
Dieses Bild vergrößern.

... bei 'Kleider machen Leute'!

Eistänzerin Gloria Drebes ging aufs Eis zu Christoph Stade - jener nun im eleganten Maßanzug - zum Fototermin "Kleider machen Leute". Sie ist auch Eislauftrainerin und profitiert wie alle Vereine des Breiten- und Spitzensports und das Eislaufpublikum davon, dass Stade zehn Mal am Tag die vier Flächen der Eissporthalle Frankfurt pflegt und das Eis neu macht.

"Wir wollen Anerkennung und Würdigung denjenigen geben, die im 'Maschinenraum' der Stadt Frankfurt arbeiten und dafür sorgen, dass die Stadt sicher, sauber und gepflegt ist", sagt Stephan Görner, Ideengeber der Kampagne "Kleider machen Leute".
Die Kampagne dient auch einem guten Zweck: Im Rahmen einer Charity-Gala am 12.11.2016 wurden alle 12 Motive und die Models präsentiert - und 40.000 Euro zugunsten der Leberecht-Stiftung eingesammelt.

Für weitere Informationen, Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Eissporthalle steht der Link zur Eissporthalle in der rechten Spalte zur Verfügung.
Veranstaltungen sowie Wichtiges rund um das Eislaufen und die Halle werden dort gut sortiert, übersichtlich und ausführlich gezeigt.

Dort sind außerdem Informationen zur Vermietung der Halle für interessierte Kunden schnell zu finden.