Logo FRANKFURT.de

03.07.2013

VGF Ironkids 2013: Kinder und Jugendliche laufen für einen guten Zweck

(pia) Am Mainufer, wo wenige Tage später wieder über 2.000 Sportler aus 55 Nationen den Ironman Triathlon bestreiten werden, gehen am Donnerstag, 4. Juli, mindestens 1.300 Kinder und Jugendlichen zwischen 5 und 17 Jahren an den Start, um Spenden zu erlaufen. Los geht es ab neun Uhr am Mainkai. Einen Kilometer lang ist der Rundkurs in der Ironkids Mainkai-Arena. Für jede gelaufene Runde wandert ein Euro in den Ironkids Spendentopf. Die Messung der Runden erfolgt mit elektronischem Chip, je nach Altersklasse dauert ein Durchgang zwischen 15 und 45 Minuten. Auf einer verkürzten Strecke von 350 Metern bestreiten die jüngsten Teilnehmer ihren Bambini-Lauf. Die Startgebühr – eine freiwillige Spende der Eltern – beträgt fünf Euro. Die Ironkids sammeln mit ihren Runden Spenden für die eigenen Schulen. Gespendet wird außerdem an die DLRG.

Im Vordergrund dieses von der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) unterstützten Sportevents stehen Spaß und Dabeisein: Alle Teilnehmer erhalten eine Ironkids Medaille, eine Ironkids Urkunde sowie ein Finisher-Shirt. Auch bei der Veranstaltungsorganisation wurde Mitmachen großgeschrieben: Hier hat sich der Sport-Leistungskurs einer Frankfurter Schule aktiv eingebracht. Einzelne Teilnehmer, Schulen, Klassen und Gruppen können sich per E-Mail an henning.mueller@ironman.de anmelden.

Weitere Informationen gibt es unter: http://ironmanfrankfurt.com/de/rahmenveranstaltungen/ironkids/ Tagesanmeldungen vor Ort werden am 4. Juli ab 8 Uhr angenommen.