Logo FRANKFURT.de

01.02.2018

Wohnungsdezernent Josef sieht ,eine Reihe von erfreulichen Entwicklungen‘

Amt für Wohnungswesen
Dieses Bild vergrößern.

Neuer Tätigkeitsbericht des Amtes für Wohnungswesen liegt vor

(kus) Das Amt für Wohnungswesen hat den aktuellen Tätigkeitsbericht 2016 vorgelegt. Darin werden auf mehr als 100 Seiten die wesentlichen Aktivitäten des Amtes im Jahr 2016 dargestellt. Im Bericht werden die Organisation und die Aufgaben des Amtes beschrieben, die von der Wohnungsmarktbeobachtung, dem Mietspiegel, der Betreuung innovativer Wohnformen, der mietrechtlichen Beratung, der Wohnungsaufsicht, der Verfolgung von Mietpreisüberhöhung, bis hin zur Registrierung und Vermittlung von Wohnungssuchenden und Wohngeld reichen. Außerdem enthält der Bericht wohnungsmarktrelevante Daten, Zahlen und Ergebnisse aus dem Amt. Wie bereits in den Vorjahren wurde der bisherige Jahresbericht der Kommunalen Wohnraumversorgung integriert.

„Die neuen Zahlen aus dem aktuellen Bericht belegen eine Reihe von erfreulichen Entwicklungen“, sagt Planungs- und Wohnungsdezernent Mike Josef. „So ist die Zahl der beim Amt für Wohnungswesen registrierten Haushalte, die auf eine Vermittlung in eine Sozialwohnung warten, etwas zurückgegangen, von 9.592 auf 9.491. Auch das rechnerische Wohnungsdefizit – also der Nachholbedarf an Wohnraum in Frankfurt – hat sich von 40.048 auf 36.700 reduziert. Nicht zuletzt hat sich auch die Zahl der zur Vermittlung an Sozialmieter bereitstehenden Wohnungen ein wenig nach oben bewegt: Insbesondere durch den Erwerb von Belegungsrechten stieg die Zahl leicht auf 32.064 von 32.017. Damit zeigt der Bericht auch, dass wir zwar noch keine Trendwende erreicht haben, aber die Stadt Frankfurt am Main die richtigen Rahmenbedingungen setzt und wichtige Impulse in den Wohnungsmarkt gibt.“

Im Jahr 2016 haben 44.303 Besucher das Angebot im ServiceCenter des Amtes in Anspruch genommen. Allein die Mietrechtliche Beratung erfasste 3152 persönliche Rechtsberatungen sowie die Beantwortung weiterer 1417 schriftlicher Anfragen.

Der Tätigkeitsbericht 2016 steht ab sofort als pdf auf der Website des Amtes zur Verfügung. Auf Wunsch wird der Bericht Interessenten auch zugeschickt. Er kann beim Amt für Wohnungswesen unter Telefon 069/212-35395 angefordert werden. Ebenso ist der Bericht in Form eines PDF-Dokuments angehängt.