Logo FRANKFURT.de

06.12.2017

Planungsdezernent Josef gibt 2,5 Millionen Euro frei

Wohnungsbau, März 2014, © Foto: PIA/Stefan Maurer
Dieses Bild vergrößern.

Stadt Frankfurt unterstützt Neubau von 60 Wohnungen im Nordend

(kus) Planungsdezernent Mike Josef hat rund 2,5 Millionen Euro für den Neubau von 60 geförderten Wohnungen in Frankfurt freigegeben. Es handelt sich dabei um die erste Darlehensrate für ein Projekt der ABG Frankfurt Holding an der Ecke Adickesallee/Bertramstraße im Nordend. Das Vorhaben wird im Rahmen des „Frankfurter Programms für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau“ – dem 2. Förderweg – mit insgesamt 5,115 Millionen Euro unterstützt. Bei den geförderten Wohnungen handelt es sich um 18 Zwei-Zimmer-Wohnungen, 23 Drei-Zimmer-Wohnungen und 19 Vier-Zimmer-Wohnungen.

„Wieder einmal können wir mit unseren Wohnungsbaufördermitteln dazu beitragen, dass preisgünstiger Wohnraum entsteht“, sagt Planungsdezernent Josef. „Diese Wohnungen stehen nach Fertigstellung den vielen Haushalten mit geringem Einkommen zur Verfügung, die es ansonsten schwer hätten, sich in Frankfurt mit angemessenem Wohnraum zu preiswerten Mieten zu versorgen.“

Mit der Vergabe von zinslosen Darlehen zum Bau von Mietwohnungen unterstützt die Stadt Frankfurt am Main die Erweiterung des preisgünstigen Wohnraumangebots. Barrierefreie und generationengerechte Gebäude- und Wohnungszugänge sowie hohe energetische Anforderungen sind Fördervoraussetzungen des Programms. Weitere Informationen zu den städtischen Programmen der Wohnungsbauförderung finden sich auf der Website des Stadtplanungsamtes.