Logo FRANKFURT.de

06.10.2017

Baumfällarbeiten im Ortsbezirk 5

Baumfällung wegen Brandkrustenpilzes, © Grünflächenamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Das Grünflächenamt muss in den kommenden Wochen im Ortsbezirk 5 (Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen) einige Bäume aus Gründen der Verkehrssicherung fällen. Falls möglich, werden die gefällten Bäume in der kommenden Pflanzperiode ersetzt.

In der Oppenheimer Landstraße muss eine abgestorbene Kaiser-Linde (Baum-Nr. 28) gefällt werden. In der Richard-Strauß-Allee werden die Mitarbeiter des Grünflächenamts eine Robinie (Baum-Nr. 14) sowie einen Spitz-Ahorn (Baum-Nr. 40) fällen. Eine morsche Platane (Baum-Nr. 351) wird in den kommenden Tagen am Schaumainkai entfernt. An der Schweizer Straße ist eine Robinie (Baum-Nr. 10) von Pilzen befallen. In der benachbarten Textorstraße sind gleich vier Robinien (Baum-Nr. 1, 22, 36 und 40) abgängig. Auch sie müssen gefällt werden.

Eine weitere Robinie (Baum-Nr. 2) ist in der Tischbeinstraße von Fäulnis betroffen. In der Straße Unter den Akazien muss ebenfalls eine Robinie (Baum-Nr. 1) entfernt werden. In der Straße Unter den Birken ist eine abgestorbene Hänge-Birke (Baum-Nr. 1) zu fällen. Eine morsche Stiel-Eiche (Baum-Nr. 16) in der Straße Unter den Eichen wird ebenso gefällt, wie eine abgängige Mehlbeere (Baum-Nr. 15) in der Straße Unter den Eschen.

Auch im Ziegelhüttenweg müssen die Arbeiter des Grünflächenamts anrücken, um eine von Pilzen befallene Robinie (Baum-Nr. 28) zu entfernen.

Alle genannten Bäume werden in der kommenden Pflanzperiode durch gleichwertige Gewächse ersetzt.