Logo FRANKFURT.de

11.09.2017

Neuer Kooperationspartner für das Künstler-Austauschprogramm AIR_Frankfurt

Logo des vom Kulturamt initiierten Artist In Residence-Programms 'AIR_Frankfurt', © basis e.V.
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Seit mehr als 25 Jahren stärkt das vom Kulturamt initiierte Artist In Residence-Programm, kurz AIR_Frankfurt, das internationale Künstlernetzwerk. AIR_Frankfurt verfolgt das Ziel, zeitgenössische bildende Kunst sowie den internationalen Austausch zwischen Frankfurt und aufstrebenden Kunstzentren weltweit zu fördern. Neben langjährigen Kooperationen mit Kunstinstitutionen wie AIR-Antwerpen, HIAP Helsinki, CEAAC Strasbourg und dem Goyang National Art Center in Seoul konnte das Kunstzentrum Lostgens’ in Kuala Lumpur als neuer Partner dazu gewonnen werden. In Kooperation mit dem Goethe-Institut Malaysia findet der Austausch aktuell zum ersten Mal statt.

Die Frankfurter Künstlerin Filippa Pettersson ist von Juli bis Oktober 2017 bei Lostgens’ in Kuala Lumpur zu Gast. Im intensiven Austausch mit Anwohnern und Künstlern vor Ort beschäftigt sie sich eingängig mit der Geisterkultur Malaysias und deren Bedeutung für Gegenwart und Zukunft. Basierend auf diesen Recherchen plant Pettersson die Präsentation eines neuen Werkzyklus vor Ort.

Von Oktober bis Dezember 2017 wird der Verein basis zum ersten Mal einen Künstler aus Kuala Lumpur in Frankfurt empfangen. Ein Künstlergespräch im basis Leseraum wird der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, Einblick in die künstlerische Praxis sowie Projektideen des Gastkünstlers zu erhalten und bietet ihm wiederum eine Plattform, um Kontakte zu anderen Künstlern und kunstinteressierten Frankfurtern zu knüpfen. Eine geförderte Ausstellung in den Räumlichkeiten des basis Projektraums in der Elbestraße 10 bildet den Abschluss des Aufenthalts.

Durch das Programm konnten bereits mehr als 100 bildende Künstler aus Frankfurt und ebenso vielen aus dem Ausland in der Mainmetropole ein Kulturaustausch ermöglicht werden. Seit 2016 wird AIR_Frankfurt von der Produktions- und Ausstellungsplattform basis betreut und weiterhin durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt gefördert.

Neues Jurymitglied: Stefanie Böttcher von der Kunsthalle Mainz

Bei der Wahl der Stipendiaten legen basis sowie die Organisationen in den Gastländern großen Wert auf den unabhängigen und fachlich versierten Auswahlprozess: Eine unabhängige Jury wählt bis zu fünf Kandidaten aus und schlägt diese einer unabhängigen Jury der Partnerorganisation vor. Diese wählt einen Stipendiaten aus, der sehr gute Voraussetzungen mitbringt, um von dem dreimonatigen Aufenthalt künstlerisch zu profitieren, und der am besten in das Austauschprogramm der einzelnen Institutionen passt.

Mit der künstlerischen Leiterin der Kunsthalle Mainz, Stefanie Böttcher, konnte ein weiteres Jurymitglied gewonnen werden, das die Frankfurter AIR_Jury ab sofort um eine weitere wichtige Stimme bereichert. Folgende Kulturschaffende unterschiedlicher Institutionen bilden nun die Jury:

Jessica Beebone, Kulturamt der Stadt Frankfurt, Stefanie Böttcher, Kunsthalle Mainz, Stefanie Humbert, Kunstsammlung der Helaba Frankfurt, Jonas Leihener, Städelschule Frankfurt

Weitere Informationen gibt es unter http://www.basis-frankfurt.de/de/airfrankfurt