Logo FRANKFURT.de

11.05.2017

Verkehrsführung in der Heinrich-Seliger-Straße geändert

Straßensperre, © PIA Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Wegen einer grundhaften Erneuerung der Fahrbahn und der Gehwege durch das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) wird die Heinrich-Seliger-Straße zwischen Adolf-Miersch-Straße und Else-Alken-Straße von Montag, 15. Mai, bis Oktober 2017, für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Eine Umleitung erfolgt über Adolf-Miersch-Straße, Gerauer Straße und Herbert-Boehm-Straße. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt. Sie beginnen im Bereich der Else-Alken-Straße und dauern voraussichtlich rund zwei Wochen. Anschließend folgt der zweite Bauabschnitt zwischen Else-Alken-Straße und Adolf-Miersch-Straße. Die Länge des gesamten Ausbaubereichs beträgt rund 320 Meter. Die Asphaltarbeiten erstrecken sich auf einer Fläche von etwa 1.050 Quadratmetern, die Pflasterarbeiten auf etwa 950 Quadratmetern.

Im Zuge der Bauarbeiten werden die Gas- und Stromleitungen durch die Netzdienste Rhein-Main (NRM) sowie die Straßenbeleuchtung durch die Straßenbeleuchtung Rhein-Main (SRM) erneuert. Zukünftig ist das Fahrradfahren in der Heinrich-Seliger-Straße entgegen der Einbahnstraße erlaubt.

Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich im Internet unter: http://www.mainziel.de .