Logo FRANKFURT.de

12.04.2017

WC-Anlagen im Grüneburgpark und im Niddapark werden eröffnet

Neue Toilettenanlage im Holzhausenpark, 20. Juli 2015, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Im Niddapark, in der Nähe des Wasserspielplatzes, sowie im Süden des Grüneburgparks wurde am 12. beziehungsweise wird am 13. April jeweils eine vollautomatische und sich selbstreinigende WC-Anlage eröffnet. Die WCs können im Sommer von 6 bis 21 Uhr und im Winterhalbjahr zwischen 7 und 18 Uhr gegen eine Gebühr von 50 Cent genutzt werden. Die Nutzung der Pissoirs ist kostenfrei. Mit diesen Anlagen wird der von den Besuchern geäußerte Wunsch nach einer täglich zugänglichen Toilette in den beiden öffentlichen Parkanlagen erfüllt.

Die WC-Anlagen im Grüneburgpark und im Niddapark entsprechen dem System der Anlagen im Holzhausenpark beziehungsweise auf dem Buchrainplatz. Die neuen Module wurden jedoch technisch soweit optimiert, dass die Betriebszustände, Störungen an der Technik oder der Mangel an Verbrauchsmaterialien automatisch an die Wartungsfirma gemeldet werden. Besucher werden für den Ablauf der Reinigungsfunktionen über Bewegungsmelder registriert, alle Nutzungen funktionieren berührungslos.

Wünsche nach öffentlichen Toiletten an weiteren Orten können Bürger noch bis Ende April im Rahmen der entsprechenden Online-Beteiligung der Stadt Frankfurt unter https://www.ffm.de/frankfurt/de/home/beteiligen äußern.