Logo FRANKFURT.de

03.03.2017

Magistrat will Petra Roth zur Ehrenbürgerin ernennen

(kus) Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat bei seiner Sitzung am Freitag, 3. März, vorgeschlagen, Petra Roth zur Ehrenbürgerin zu ernennen. Nun muss das Stadtparlament bei seiner nächsten Sitzung den entsprechenden Beschluss fassen. Das teilte Oberbürgermeister Peter Feldmann am Freitag mit.

„Petra Roth zeichnet sich insbesondere durch ihr nachhaltiges und außergewöhnliches Engagement auch nach ihrer Amtszeit für unsere Stadt Frankfurt aus. Es ist ein Gewinn für uns, dass sie sich ehrenamtlich und bürgerschaftlich bis heute und hoffentlich auch in Zukunft für Frankfurt einsetzt, “ sagte Feldmann über seine Vorgängerin.

„Petra Roths Wirken ist von herausragender Bedeutung in der Geschichte und Entwicklung unserer Stadt. Sie hat das Bild und die Philosophie unserer Stadt zum Positiven verwandelt und vom Wiederaufbau der Altstadt bis zum Romantikmuseum bleibende Akzente für Generationen gesetzt“, sagte Bürgermeister Uwe Becker.

Für Stadtrat Stefan Majer hat der Mensch Petra Roth das Amt geprägt: „Als Oberbürgermeisterin hat Petra Roth vom ersten bis zum letzten Tag im Amt es immer ernst damit gemeint, Oberbürgermeisterin aller Menschen in dieser Stadt zu sein. Weder kleine noch große Sorgen der Menschen waren ihr fremd.“