Logo FRANKFURT.de

09.01.2017

Schließung wegen Umzugs vom 1. bis 15. Februar

Amt/Institution geschlossen, © PIA Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Stadtteilbibliothek Schwanheim wird 2017 saniert

(kus) In der Stadtteilbibliothek Schwanheim stehen in diesem Jahr dringende Sanierungsarbeiten an. Die Bibliothek zieht deshalb für rund ein Jahr in andere Räumlichkeiten innerhalb des Wilhelm-Kobelt-Hauses. Wegen des Umzugs bleibt die Stadtteilbibliothek vom 1. bis 15. Februar geschlossen.

Ab dem 16. Februar finden die Schwanheimer ihre Bibliothek interimsweise in den Räumlichkeiten des ehemaligen Gesundheitszentrums des Kobelt-Hauses, Eingang über die Straße „Am Abtshof“. Ein barrierefreier Zugang in die Bibliotheksräume wird weiterhin über den Innenhof des alten Schulgebäudes möglich sein. Auch wenn sich die Bibliotheksfläche dann von 320 qm auf 110 qm verkleinert, stehen weiterhin alle Medien zur Verfügung; einige ausgewählte Titel werden hierfür in ein Magazin ausgelagert und benötigen eine kleine Lieferfrist. Die gewohnten Öffnungszeiten dienstags und donnerstags 13 bis 19 Uhr, mittwochs 11 bis 17 Uhr und freitags 13 bis 17 Uhr bleiben erhalten, auch das Kinderprogramm und alle anderen Angebote werden im neuen Quartier ohne Einschränkungen fortgesetzt.

Die Sanierungsarbeiten im denkmalgeschützten Gebäude, das von 1827 bis 1832 erbaut wurde und lange als Schule diente, werden in Zusammenarbeit mit dem Hochbauamt und dem Denkmalamt umgesetzt. Im Fokus der Sanierung stehen aufwendige Arbeiten am undichten Fundament und am Boden im Erdgeschoss.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Öffentlichkeitsarbeit der Stadtbücherei, Sabine Prasch, Telefon 069/212-38170, E-Mail an sabine.prasch@stadt-frankfurt.de .