Logo FRANKFURT.de

Solmspark

Der 5 Hektar große Solmspark hat seinen Ursprung in einem nach 1879 geschaffenen klassischem Landschaftspark um das damalige Schloss der Grafen zu Solms. Die Stadt Frankfurt am Main gelangte 1935 in den Besitz von Schloss und Park mit seinen weiträumigen Wiesenflächen und Baumgruppen. 1943 zerstörten Bomben das Schloss so stark, dass 1953 die letzten Reste beseitigt werden mussten. Die Anlage wurde zu einem Stadtpark mit neuen Wegen und Kinderspielplatz umgestaltet. Er steht seit 1986 unter Denkmalschutz. Der Park beeindruckt mit seinem alten und teilweise besonderen Baumbestand, wie zum Beispiel die große Flügelnuss im mittleren Parkbereich.

Anfahrtsbeschreibung
Buslinie 34, Haltestelle "Parkweg"