Logo FRANKFURT.de

Krankenbeförderung

In der Krankenbeförderung wird zwischen Rettungsfahrten, Krankentransporte und Krankenfahrten unterschieden.

Für Laien sind die Unterschiede oft nicht ersichtlich. Entscheidend bei der Wahl des Transportes dieser drei Möglichkeiten ist der gesundheitliche Zustand des Patienten: Braucht er medizinische Versorgung während der Fahrt, genügt eine fachliche Betreuung durch nichtärztliches Personal (Rettungskräfte), oder kann er die Fahrt alleine durchführen?

Die Hausärzte oder die einweisenden Ärzte stellen in der Regel eine Verordnung zur Notwendigkeit einer Krankenbeförderung aus. In der Verordnung wird im Ankreuzbereich das Transportmittel festgelegt, ob ein Krankentransport mit einem Krankenwagen oder eine Krankenfahrt mit einem Taxi durchgeführt werden soll. Außerdem enthält die Verordnung zwingend eine Begründung zur medizinisch fachlichen Notwendigkeit der Fahrt.

Notrufnummer 112 © Paulwip  / pixelio.de

Was sind Rettungsfahrten?

Rettungsfahrten werden von Rettungswagen durchgeführt, die bei Bedarf einen Notarztwagen bzw. einen Rettungshubschrauber nachfordern.

Krankentransportwagen  © Siegfried Fries  / pixelio.de

Was sind Krankentransporte?

Krankentransporte beinhalten die fachliche Betreuung während des Transportes. Sie sind nicht für eine Notfallversorgung vorgesehen.

Taxi-Schilder © Andreas Morlok  / pixelio.de

Was sind Krankenfahrten?

Darunter fallen Fahrten, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln, privaten Kraftfahrzeugen, Mietwagen oder Taxen (Taxizentrale) durchgeführt werden.