Logo FRANKFURT.de

Barrierefreiheit: Angebote für Blinde und Sehbehinderte in der Zentralbibliothek

>> BLINDENARBEITSPLÄTZE

Brailleschrift lesen:
- Ein Arbeitsplatz bietet einen Textscanner, der maschinell erstellte Dokumente vorliest oder in Brailleschrift umwandelt.
- Der zweite Rechner ermöglicht die Suche im Internet.
- Beide haben Tastaturen mit eingravierten Zeichen und eine 80-formige Braillezeile.
- Die Sprachausgabe der Text- und Bildschirminhalte erfolgt über die Software Jaws.
- Die Geräte befinden sich im Erdgeschoss und stehen zu den Öffnungszeiten der Bibliothek ohne Voranmeldung zur Verfügung.

Hinweis: Die Nutzung des Internet-PC erfordert einen Bibliotheksausweis. Bibliotheksausweise, die nur zur Internetrecherche berechtigen, werden kostenfrei ausgestellt. Das Zeitkontingent für die Internetrecherche pro Ausweis je Öffnungstag beträgt 60 Minuten.


>> SEHBEHINDERTENARBEITSPLÄTZE

Für sehbehinderte Gäste stellt die Zentralbibliothek drei Arbeitsplätze zur Verfügung, die eine vergrößerte Textdarstellung auf dem Bildschirm ermöglichen.


>> HÖRBÜCHEREI DER BLISTA

Wenn die Augen schwächeln, müssen Sie aufs Lesen nicht verzichten: Mit der "Hörbücherei vor Ort" schafft die Deutsche Blindenstudienanstalt (blista) in Kooperation mit der Stadtbücherei Frankfurt einen barrierefreien und wohnortnahen Zugang zu einem Medienangebot von rund 45.000 ungekürzten bedienungsfreundlichen Hörbüchern.

Die Hörbücher haben ein besonderes Format, durch dessen hohe Kapazität die Lesung statt auf mehreren Einzel-CDs auf nur einer CD komprimiert werden kann. Ein weiterer Vorteil des DAISY-Hörbuchs ist seine Interaktionsfähigkeit. Bei Nutzung auf einem DAISY-Abspielgerät bietet das Format zudem umfassende Navigations- und Darstellungsfunktionen. Der Hörer kann nicht nur zwischen den Kapitel, sondern auch einzelnen Absätzen und Seitenzahlen springen und die Sprechgeschwindigkeit regulieren.

Die Ausleihe bei der blista ist kostenlos und unabhängig von einer Mitgliedschaft bei der Stadtbücherei. Für die Anmeldung ist ein Nachweis über die Sehbehinderung erforderlich. Dieser kann in Form eines Schwerbehindertenausweises oder eines ärztlichen Attests vorgelegt werden.

Als zentrale Anlauf- und Beratungsstelle informieren die Mitarbeiter der Zentralbibliothek über das Angebot der blista und helfen bei Anmeldung, Medienrecherche und Ausleihe.

Beratung: donnerstag, 14 - 16 Uhr, Zentralbibliothek, 1. OG
Weitere Informationen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Ansprechpartner
 
Link-IconMateusz Okon. Blindenarbeitsplätze
Telefon:+49 0(69) 212 49715
E-Mail:Link-Iconmateusz.okon [At] stadt-frankfurt [Punkt] de
Link-IconMiriam Schreiber. Hörbücherei vor Ort
Telefon:+49 (0)69 212 49633
E-Mail:Link-Iconmiriam.schreiber [At] stadt-frankfurt [Punkt] de